FSV-Fanszene kündigt Protest für Montagsspiel an

Von

© imago/Hübner

Zum Abschluss des 22. Spieltages empfängt der FSV Zwickau am Montagabend Eintracht Braunschweig. Um gegen die ungeliebte Anstoßzeit anzugehen, hat die FSV-Fanszene einen Protest angekündigt.

Kein Support in der ersten Halbzeit

Proteste gegen Montagsspiele gehören in dieser Saison dazu, nahezu in jeder Partie machen die Fans ihrem Unmut über die Ansetzung Luft. Auch die Anhänger des FSV Zwickau schließen sich dem nun an und kündigen in einer Mitteilung an, die ersten 45 Minuten auf die Unterstützung verzichten zu wollen. Außerdem wollen die Anhänger den Fanblock in dieser Zeit frei lassen. "Wir rufen alle Fans auf, sich diesem Protest anzuschließen und gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen dafür, dass auch in der 3. Liga die Montagsspiele abgeschafft werden!", heißt es in der Stellungnahme.

"Fass zum Überlaufen" gebracht

Aus Sicht der Anhänger bringe die Ansetzung am Montagabend "das Fass zum Überlaufen." Fußball, betonen die Fans, sei "ein gemeinschaftliches Erlebnis". Und genau diese gemeinschaftlichen Erlebnisse "werden uns stückweise geraubt." Um ein Protest des Protestes wegen handele es sich nicht: "Gerade für die Jüngeren ist es eh schon problematisch jedes zweite Wochenende 50-60 Euro für Auswärtsfahrten zu verballern, zukünftig kommen noch zeitliche Aspekte hinzu." Auf Stimmen, "wir ließen die Mannschaft im Stich", antwortet die Fanszene: "Schreitet die Entwicklung weiterhin so voran, lassen wir die Mannschaft bald noch häufiger im Stich, denn mal Hand aufs Herz: Wer fährt am Montag nach Meppen, auch wenn der Klassenerhalt noch nicht in Sack und Tüten ist?"

Fans meinen es ernst

Mit dem Protest soll verdeutlicht werden, "wie ernst uns diese Sache ist, wie sehr sie in unser Dasein eingreift und wir gewisse Entscheidungen nicht mehr hinnehmen wollen. Und da helfen auch keine Beschwichtigungen oder Lippenbekenntnisse der 250 Kilometer-Regel. Es wird eh kaum möglich sein, diese einzuhalten und selbst wenn, findet dann jedes Derby an einem Montag statt?"

   
  • pleti

    Sucht euch bitte eine andere Möglichkeit auf euch aufmerksam zu machen, denn das Spieleboykottieren macht nur die Spiele kaputt. Das nervt gewaltig.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.