Fraktur des zweiten Halswirbels: Osnabrück länger ohne Oduah

Hiobsbotschaft für den VfL Osnabrück: Emeka Oduah hat sich am Halswirbel verletzt und muss sich einem operativen Eingriff unterziehen. Damit wird der 20-Jährige nun länger fehlen.

OP notwendig

Wie die Lila-Weißen am Donnerstag mitteilten, sei bei einer Untersuchung eine Fraktur des zweiten Halswirbels festgestellt worden, was eine Operation erforderlich mache. Durchgeführt werden soll diese noch in dieser oder zu Beginn der kommenden Woche. Oduah, der im Januar zum VfL gewechselt war und bislang 15 Spiele absolvierte, gehe es den Umständen entsprechend gut. Der 20-Jährige ist nach Leandro Putaro, Sören Bertram, Omar Traoré, Oliver Wähling und Benas Satkus bereits der sechste Spieler, der verletzungsbedingt ausfällt.

 
Back to top button