Fouad Idabdelhay – Der neue ,,Neuner“ beim VfL

Beweglich, schnell und zielsicher – das sind die Stärken von Osnabrücks neuem Stürmer Fouad Idabdelhay. Der 23-jährige wechselte vom niederländischen Klub NAC Breda in die 3. Liga zum VfL. Für Idabdelhay ist es eine neue Herausforderung bei der er sich durchsetzen muss, denn er spielt in einer völlig neu zusammengestellten Mannschaft mit neuem Cheftrainer. Dieser sieht den  1,80m großen Angreifer als einen antrittsschnellen und abschlusssicheren Offensivspieler, der seine Qualitäten zeigen wird.   

                                Über den Nachwuchsbereich von Breda in den Profikader

Idabdelhay schaffte 2007 den Sprung in den Profikader von Breda und gab am 27. September sein Debüt gegen den PSV Eindhoven. Sein erstes Profitor erzielte er gleich in seinem zweiten Einsatz. Zur Saison 2009/10 wurde er dann aufgrund einer Torflaute an RKC Waalwijk ausgeliehen. In 29 Einsätzen schoss er drei Tore und kehrte nach Ablauf der Saison zu seinem Heimatverein NAC Breda zurück, wo sein Vertrag nach Ende der Saison 2010/2011 nicht verlängert wurde. Idabdelhay entschied sich nach einem Besuch in Osnabrück in der nächsten Drittliga-Saison für die Lila-Weißen aufzulaufen und erhielt einen Vertrag bis 2013.

               Eins in der Liga, vier Tore im Pokal

Der Kauf des Niederländers zahlte sich gleich im ersten Saisonspiel aus, als er in der 75. Minute zum 1:0 Siegtreffer in Darmstadt traf. Auch im Pokal zeigte er seine Stärken – im NFV-Pokal (Qualifikation für die erste Runde im DFB 2012) konnte er beim 6:1 Erfolg des VfL gegen Oberligist BSV Rehden 4 Tore verbuchen. Hoffen wir, dass er in der noch langen Saison die Attraktivität der Liga mit seinen Treffern erhöht.

 
Back to top button