Fortuna Köln: Kommt Körber für Boss?

Die Drittliga-Spielzeit ist vorbei und so langsam brodelt die Gerüchteküche und das Transferkarussell fängt an sich zu drehen. Mittendrin Fortuna Köln, denen offenbar der Verlust von Stammkeeper Tim Boss droht. Nachfolger soll, wie die "Bild" berichtet, Nils Körber werden. Der 21-Jährige wurde zuletzt von Hertha BSC an Preußen Münster ausgeliehen.

Boss zum MSV Duisburg?

Boss spielte sich mit starken Leistungen (37 Spiele, elfmal zu Null) in den Fokus höherklassiger Vereine. So soll der MSV Duisburg am 24-Jährigen interessiert sein, die wiederum ihren Stammkeeper Mark Flekken nach Freiburg ziehen lassen mussten. Die vakant werdende Position möchten die Kölner dem Bericht zufolge mit Nils Körber besetzen. Der Berliner wurde in der Hertha-Jugend ausgebildet und war zuletzt an Ligakonkurrent Preußen Münster ausgeliehen.

Nach einer starken Hinrunde erfreute er sich über eine Nominierung zur U21-Nationalmannschaft. Wegen Leistenproblemen verlor er jedoch unter Neu-Trainer Marco Antwerpen seinen Stammplatz an Maximilian Schulze Niehues. Im Sommer kehrt Körber nach Berlin zurück. Dies soll jedoch nur vorübergehend sein, da er wegen der großen Konkurrenz im Berliner Tor eine erneute Leihe anstrebt. Sein Weg könnte ihn nach Köln führen.

   
Back to top button