Flensburg für Aufstiegsspiele qualifiziert – Feld komplett

Von

© imago/Beautifuls Sports

Die sechs Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga stehen fest. Am Mittwochabend qualifizierte sich auch der SC Weiche Flensburg als Meister der Regionalliga Nord für die Playoff-Spiele.

Nur drei Niederlagen

Obwohl die reguläre Saison bereits beendet ist, musste Flensburg am Mittwochabend nochmal ran. Im Nachholspiel gegen den TSV Havelse erreichten die Nordlichter ein 1:1-Unentschieden und verteidigten damit den ersten Tabellenplatz denkbar knapp. Kurios: Hätte der SC Weiche Flensburg verloren, wäre die U23 des Hamburger SV für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga qualifiziert gewesen, obwohl sie spielfrei hatten. Nun aber kämpft Flensburg um den Sprung in den Profifußball – und klar ist somit auch: In der kommenden Saison werden erstmals keine U23-Teams in der 3. Liga vertreten sein.

Sportlich machte dem Fusionsklub, der im Sommer 2017 aus dem ETSV Weiche Flensburg und Flensburg 08 hervorgegangen war, kaum jemand etwas vor. In 21 von 34 Spielen gingen die Nordlichter als Sieger vom Platz, kassierten lediglich drei Niederlagen, schossen 61 Tore und kassierten gerade einmal 25 Gegentore. Den wohl wichtigsten Treffer erzielte am Mittwochabend Stürmer René Guder schon in der 31. Minute, ehe es Tobias Fölster (88.) für die Flensburger noch einmal richtig spannend machte. Am Ende war Guders Tor jedoch das Goldene.

"Heimspiel" in Kiel

Gelingt dem SC Weiche nun der Sprung in den bezahlten Fußball? Dann hätten sie ihr Ziel, bis 2020 in die 3. Liga aufzusteigen, bereits vorzeitig erreicht. Gegner in den beiden Entscheidungsspielen am 24. und 27. Mai ist der FC Energie Cottbus.

Für das Hinspiel am Donnerstag in einer Woche muss Flensburg allerdings in das Holstein-Stadion von Zweitligist Kiel ausweichen, da das heimische Manfred-Werner-Stadion mit seinen 2.500 Plätzen bislang lediglich ein besser Dorfplatz ist und somit keineswegs den Ansprüchen der 3. Liga genügt. Sollte Flensburg tatsächlich aufsteigen, müssten in der Sommerpause zahlreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen werden. Wie Geschäftsführer Harald Uhr bei "stadionwelt.de" betonte, würden die Pläne für einen Umbau aber bereits stehen. "Und wir haben Kontakt mit einer Firma, die uns ein geeignetes Stadion in zehn bis zwölf Wochen hinstellen kann."

Die Aufstiegsspiele im Überblick

DatumSpielStadionLive-StreamErgebnis
Hinspiele, Donnerstag, 24. Mai
17:30 Uhr1. FC Saarbrücken – 1860 München Hermann-Neuberger-Stadion, VölklingenSR / BR2:3
19:00 Uhr Weiche Flensburg - Energie CottbusHolstein-Stadion, Kielrbb.de2;3
 KFC Uerdingen – Waldhof Mannheim Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburgwdr.de / swr.de1:0
 
Rückspiele, Sonntag, 27. Mai
14:00 Uhr 1860 München – 1. FC SaarbrückenGrünwalder-Stadion, MünchenSR / BR2:2
 Energie Cottbus – Weiche FlensburgStadion der Freundschaft, CottbusRBB0:0
 Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen Carl-Benz-Stadion, MannheimSWR / BR1:2 (abg.)

 

 

 
  • Wolf Land

    Tipp:
    Aufsteiger 1860 (knapp)—Cottbus—Uerdingen

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.