Fix: Müsel verlässt den FCK und wechselt nach Mönchengladbach

Zuletzt hatte es sich bereits angedeutet, jetzt ist es auch offiziell: Torben Müsel wechselt vom 1. FC Kaiserslautern zu Borussia Mönchengladbach.

Zweitliga-Debüt in der letzten Saison

Seit 2006 durchlief der 18-jährige Stürmer sämtliche Jugendmannschaften des FCK und schaffte vor einem Jahr den Sprung in den Profikader. Neunmal stand Müsel in der abgelaufenen Saison in der 2. Bundesliga auf dem Platz, hinzukommen 18 Spiele für die A-Jugend, in denen er zehn Tore erzielte. Bei Borussia Mönchengladbach ist der Angreifer nun vorerst für die zweite Mannschaft (Regionalliga) vorgesehen. "Torben Müsel ist ein torgefährlicher Offensivakteur, der zu einem der deutschen Top-Talente seines Jahrgangs gehört. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten", so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

18 Abgänge fix

Damit stehen beim FCK nun 18 Abgänge fest, auch Giuliano Modica (Wiesbaden), André Weis (Regensburg), Leon Guwara (Werder Bremen), Ruben Jenssen (Groningen), Marius Müller (Leipzig), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Augsburg), Philipp Mwene (FSV Mainz 05), Nils Seufert (Arminia Bielefeld), Christoph Moritz (Hamburger SV), Osayamen Osawe (Ingolstadt), Manfred Osei-Kwadwo, Joel Abu Hanna (beide Magdeburg), Marcel Correia, Benjamin Kessel, Gervane Kastaneer, Daniel Halfar und Patrick Ziegler (alle unbekannt) werden sich künftig nicht mehr das Trikot des 1. FC Kaiserslautern überstreifen. Sebastian Andersson, Brandon Borrello, Kacper Przybylko, David Tomic und Stipe Vucur werden wohl folgen.

   
Back to top button