Offiziell: Christian Ziege ist neuer Trainer in Unterhaching

Die SpVgg Unterhaching hat am Donnerstag auf den Negativlauf der letzten Wochen reagiert und Cheftrainer Manuel Baum mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als Nachfolger wurde am Nachmittag Christian Ziege vorgestellt, der vorerst einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben hat. Co-Trainer wird Francisco Copado, der sowohl als Spieler (123 Einsätze in den ersten drei Ligen), als auch als Manager (2010 bis 2011) bereits für die Hachinger aktiv war. Präsident Manfred Schwabl beschrieb die Entscheidung gegen Manuel Baum als  "nicht einfach". "Die sportliche Situation erfordert jedoch eine Handlung des Präsidiums, da der Verein im Vordergrund steht. Der erste Kontakt zu Christian entstand im Zeitraum zwischen Münster und Burghausen."

Nur ein Sieg im neuen Jahr

Unter Baum, der erst seit dem 3. Januar als alleiniger Cheftrainer der Hachinger fungiert, holten die Münchener Vorstädter nur einen Sieg (2:1 gegen Dortmund II). Danach gingen sechs von sieben Partien verloren. In der Tabelle steht der ehemalige Bundesligist seit der 1:2-Niederlage gegen Preußen Münster vor zwei Wochen auf dem ersten Abstiegsplatz. Am Ende der Hinrunde rangierte die SpVgg noch auf Rang acht mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Der 42-jährige Ziege trainierte zuletzt die deutsche U18-Nationalmannschaft, bei der sein auslaufender Vertrag am Ende dieser Saison jedoch nicht verlängert wird. Zuvor war er bereits für die deutsche U19, Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach aktiv. Bereits am Donnerstagnachmittag um 15 Uhr wird er das erste Training der SpVgg leiten. Am Samstag trifft er bei seinem Debüt dann auf RB Leipzig, die zuletzt sechs gegentorlose Siege in Folge feierten.

FOTO: SpVgg Unterhaching

   
Back to top button