Findet der VfL beim Chemnitzer FC zurück in die Spur?

Nach zuletzt drei Niederlagen aus vier Spielen droht dem VfL Osnabrück in der Tabelle nur das Mittelmaß. Die Enttäuschung über die Derbyniederlage gegen den SC Preußen Münster am vergangenen Samstag sitzt bei den Anhängern der Lila-Weißen noch tief, jedoch könnte das Team von Trainer Claus Dieter ,,Pele" Wollitz mit einem Aufbäumen in Chemnitz ein erstes Zeichen zur Besserung senden. Die Formkurve der Himmelblauen zeigt mit dem 1:0 Auswärtssieg bei den Stuttgarter Amateuren am letzten Wochenende leicht nach oben. 

Schädlich ist zuversichtlich

 "Ich erwarte am Samstag ein attraktives Spiel – Osnabrück wird sehr engagiert spielen und auf Rehabilitation für das verlorene Derby am vergangenen Wochenende gegen Preußen Münster aus sein. Unser Ziel sind ganz klar 3 Punkte!", äußerte sich Trainer Gerd Schädlich zuversichtlich gegenüber ,,chemnitzerfc.de" zur Partie gegen die Niedersachsen. Die Aufstellung dürfte sich nach der Stuttgart-Partie wohl kaum verändern, da auch Spieler wie Toni Wachsmuth, Carsten Sträßer und Marcel Baude noch aufgrund ihrer Verletzungen ausfallen werden. Der VfL Osnabrück muss auf seinen Mittelfeldakteur Nils Fischer verzichten, welcher sich erneut leicht verletzte und an einem Knochenödem am rechten Fuß leidet. Wollitz zeigt sich im Vorfeld der Begegnung gegenüber ,,vfl.de" gewarnt: ,,Das Stadion in Chemnitz ist eng, die Fans sind heiß und machen richtig Alarm. Allgemein in der 3. Liga und eben speziell in Chemnitz ist es wichtig, dagegen zu halten". Die Bilanz spricht leicht für die Lila-Weißen. Sieben Siege konnte man bisher gegen die Himmelblauen einfahren, auf Chemnitzer Seite kann man vier Erfolge verbuchen. Dazu gesellen sich weitere drei Partien ohne Sieger. Im letzten Jahr präsentierten sich die Osnabrücker stark beim CFC, führten zur Halbzeit verdient mit 1:0, ehe die Leistung in der zweiten Hälfte extrem nachließ und man sich am Ende noch mit 1:3 geschlagen geben musste. Insgesamt kann man ein spannendes, umkämpftes Spiel und vor  allem richtungsweisendes Spiel beider Vereine erwarten.

   
Back to top button