Finanzprobleme? Haching mit Gehältern "teilweise rückständig"

Tabellenplatz sechs und mit 22 Punkten schon nach 15 Partien die halbe Miete für den Klassenerhalt auf dem Konto: sportlich läuft es bei der SpVgg Unterhaching bislang. Allerdings gibt es offenbar neuerliche Finanzprobleme.

"Wir warten auf eine paar Zahlungen"

Nachdem zuletzt bereits entsprechende Gerüchte im Umlauf waren, räumt Präsident Manfred Schwabl gegenüber der "tz" nun ein, dass der Klub mit den Gehältern für Oktober "teilweise rückständig“ sei. "Wir warten auf eine paar Zahlungen. Ich kann sie nicht herzaubern", sagt der 57-Jährige und ist darum bemüht, die Angelegenheit möglichst klein zu halten: "Ich finde, man sollte einen Sponsor auch nicht an die Wand nageln, wenn er mal ein paar Tage später dran ist." In der heutigen Zeit sei es "nicht unüblich", dass Geldflüsse auch mal ins Stocken geraten.

Allerdings waren bei den Hachingern bereits zu Beginn des Jahres finanzielle Probleme bekannt geworden. Damals mussten ein Großteil der Spieler sowie Mitarbeiter auf die Gehälter aus Dezember und Januar warten. Schwabl hatte seinerzeit von einem "vorübergehenden Liquiditätsproblem" gesprochen. Den Zahlungen kam Haching zwar nach, allerdings war anschließend lange offen, ob eine Lizenz für die 3. Liga beantragt wird und ob die Bedingungen zu erfüllen sind. Erst im Juni herrschte endgültig Klarheit.

Unterberger erneut nicht im Trainerlehrgang dabei

Dass die Spielvereinigung aufgrund der fehlenden Trainerlizenz von Marc Unterberger für jede Partie 3.500 Euro an den DFB zahlen muss, verschärft die aktuelle Situation zusätzlich. Und nach aktuellem Stand der Dinge sieht es so aus, dass Haching die Strafe bis zum Saisonende zahlen muss. Zwar hatte sich Unterberger zuletzt erneut für eine Teilnahme am UEFA-Pro-Lehrgang 2024 beworben, ist allerdings abgelehnt worden. Schwabl zufolge, weil der DFB seine Spielregeln nach mehreren Jahren geändert habe und U17-Jahre plötzlich nicht mehr anerkennen würde. Der 57-Jährige hofft aber noch darauf, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

   
Back to top button