Finanzielles Loch gestopft: KFC-Spiel in Wiesbaden findet statt

Auch am Freitag wurde nichts dazu bekannt, ob der Spielbetrieb des KFC Uerdingen bis zum Saisonende gesichert ist. Das Auswärtsspiel in Wiesbaden am kommenden Montag kann aber stattfinden.

Bus und Hotel gebucht

Nach Angaben der "Westdeutschen Zeitung" hat der KFC Uerdingen kurzfristig ein finanzielles Loch gestopft, sodass der Mannschaftsbus gebucht werden konnte. Außerdem hat Insolvenzverwalter Claus-Peter Kruth einem Tageshotel zugestimmt. Dieses wird die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer am Montagmittag nach der Ankunft in Wiesbaden beziehen, direkt nach dem Spiel geht es zurück. Auf eine Übernachtung vor oder nach dem Spiel verzichtet der KFC aus Kostengründen.

Ob und wie es in den kommenden Wochen weitergeht, ist derweil nach wie vor offen. Am Donnerstag war die von Kruth geforderte Sicherheit zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebs noch nicht gegeben, sein Pressesprecher Thomas Feldmann ließ auf Aufrage wissen: "Die Gespräche und Bemühungen zur Fortsetzung des Spielbetriebs sind im Gange, aber noch nicht abgeschlossen." Ob die Noah Company, die vor einer Woche als Investor eingestiegen war, die notwendige Zahlung mittlerweile geleistet hat oder zumindest für die Hotel-Buchung aufkam, ist nicht bekannt. Feldmann war am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, auch der Verein ließ die Öffentlichkeit im Unklaren.

Schwierige Trainingsbedingungen

Krämer hofft derweil für die kommende Woche auf profitaugliche Trainingsbedingungen: "Wir müssen in der Lage sein, normal Fußball trainieren zu können, nicht nur Bewegung haben", wird der KFC-Coach in der Zeitung zitiert. Zuletzt konnte die Mannschaft nur in der Halle sowie im Fitnessstudio trainieren, erst am Freitag ging es wieder auf einen Rasenplatz. Dieser war laut Krämer allerdings aufgeweicht und daher schwer zu bespielen. Nicht mit in Wiesbaden dabei sein werden Edvinas Girdvainis (Innenbandriss), Jan Kirchhoff (Muskelbündelriss) und Osayamen Osawe (Syndesmosebandriss).

   
Back to top button