Bestätigt: Finaltag der Amateure am 22. August

Der ursprünglich für den 23. Mai vorgesehene, aber aufgrund der Coronakrise verschobene "Finaltag der Amateure" findet nun am 22. August statt – soweit es die behördlichen Verfügungslagen in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Das gab der DFB am Donnerstag bekannt.

ARD überträgt live

Geplant ist, dass die Endspiele der Landespokale – wie in den letzten Jahren auch – im Rahmen einer großen Live-Konferenz in der ARD übertragen werden. Die genaue Sendezeit ist noch offen. Bevor es soweit ist, müssen in den einzelnen Wettbewerben noch die ausstehenden Runden vor dem Finale ausgetragen werden.

In Mecklenburg-Vorpommern, wo Hansa Bereits bereits für das Halbfinale qualifiziert ist, soll es Anfang August mit dem Viertelfinale weitergehen, im Saarland soll der Wettbewerb ab Mitte August fortgesetzt werden – das Endspiel ist jeweils für den 22. August geplant. Ob auch die übrigen 19 Verbände ihr Endspiel im Rahmen des Finaltags austragen werden, ist noch offen. Ebenfalls unklar ist, ob und in welchem Umfang Zuschauer zugelassen werden. Aktuell gehen die Landesverbände nach DFB-Angaben davon aus, dass es zu unterschiedlichen Regelungen kommen wird – abhängig von den örtlichen Verfügungslagen. 

Noch sieben Drittligisten dabei

Mit Mannheim, 1860 München, Rostock, Magdeburg, Kaiserslautern, Lübeck und Saarbrücken sind noch sieben Drittligisten im Landespokal vertreten. Die Sieger der Endspiele qualifizieren sich für den lukrativen DFB-Pokal. Bereits qualifiziert sind die beiden Zweitliga-Absteiger Dresden und Wiesbaden, der Verlierer der Relegation zwischen Nürnberg und Ingolstadt sowie der MSV Duisburg als Fünfter der vergangenen Saison. Am Ende könnten bis zu zwölf Drittliga-Klubs beim DFB-Pokal in der Saison 2020/21 dabei sein.

Auch der SC Verl darf noch hoffen: Denn sollte der SV Rödinghausen den Pokal in Westfalen gewinnen, würde der SCV als dann bester westfälischer Regionalligist gegen den Meister der Oberliga Westfalen in einem Entscheidungsspiel um einen Startplatz im DFB-Pokal antreten. Die 1. Runde wird wohl im September stattfinden.

   
  • ichbins

    Das ist nicht ganz korrekt ! Kickers Würzburg ist auch noch vertreten

    • Statistiker

      Die zählen aber nicht mehr als Drittligist.

Back to top button