Ticker: Hansa Rostock im A-Jugend-Finale gegen Wolfsburg

Während sich die Profimannschaft des F.C. Hansa Rostock seit einigen Tagen in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit befinden, geht es für die A-Jugend der Kogge am heutigen Nachmittag um die Deutsche Meisterschaft. Im Finale der U19-Bundesliga (13.15 Uhr, live auf Sport1 – Ergebnis-Ticker auf liga3-online.de) empfängt der F.C.H. den VfL Wolfsburg zur letzten Entscheidung der Saison 2013/2014. Beide Mannschaften trafen in der abgelaufenen Saison bereits zwei Mal aufeinander: Beide Partien konnten die "Wölfe" deutlich mit 4:1 und 5:1 gewinnen.

VfL Wolfsburg will von Favoritenrolle nichts wissen

Während die Wolfsburger als Meister der Staffel Nord/Nordost-Staffel in die Play-off-Spiele um den Titelgewinn einzogen und im Halbfinale gegen den Titelverteidiger Schalke 04 gewannen, schaffte die Hansa-Kogge auf dem zweiten Platz den Einzug in die Endrunde. Im Halbfinale setzte sich das Team vom Trainer Roland Kroos, Vater von Toni Kroos (Bayern München) und Felix Kroos (Werder Bremen), gegen den amtierenden Vizemeister Bayern München durch. "Die Tagesform spielt im Nachwuchsbereich noch immer eine ganz entscheidende Rolle. Die Nervosität wird spätestens beim Anpfiff weg sein. Wir müssen – noch mehr als Wolfsburg – an unsere Leistungsgrenze kommen", so Kroos gegenüber "dfb.de".  Für die Rostocker ist es die zweite Finalteilnahme um die A-Jugend-Meisterschaft. Bereits 2010 holte sich der Ostseeklub gegen Bayer 04 Leverkusen den Titel. Ein Jahr später schnappten die "Wölfe" den Titel. Auch wenn die Wolfsburger in der Liga mehr als doppelt so viele Tore (100) erzielten als Hansa (45), will VfL-Trainer Dirk Kunert im Gespräch mit "dfb.de" nichts von der Favoritenrolle wissen. "Ligaspiele und ein solches Finale, noch dazu auswärts in einer großen Arena, sind völlig verschiedene Paar Schuhe. In einer Partie ist immer alles möglich."

Stellt Hansa einen neuen Zuschauerrekord auf? 

Beim Finale setzen die Rostocker heute vor allem auf ihre Fans. Nachdem beim Halbfinalspiel gegen den FC Bayern bereits 8.000 Fans im Stadion dabei waren, erwartet der F.C.H. heute mindestens 15.000 Anhänger. Sollten gar mehr als 23.000 Fans den Weg ins Stadion finden, würde der F.C. Hansa Rostock einen neuen Zuschauerrekord bei einem A-Jugend-Spiel in Deutschland aufstellen. Dieser datiert aus dem Jahr 1976, als beim Spiel zwischen Schalke und Essen rund 23.000 Fans dabei waren.

FOTO:  Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button