FCM zieht davon: "Mir fehlen ein bisschen die Worte"

Mit dem 1:0 gegen Viktoria Berlin feierte der 1. FC Magdeburg am Samstag den dritten Sieg in Folge und zieht an der Tabellenspitze davon. Während die Fans nach Spielende feierten, fehlten Connor Krempicki die Worte.

Kritikpunkt Chancenverwertung

"Niemand kann uns aufhalten", schallte es kurz vor Abpfiff durch die MDCC-Arena. 20.000 Fans – die größte Drittliga-Kulisse seit Beginn der Pandemie – waren in Extase. Und mit Blick auf die Tabelle konnte ihnen auch kaum jemand widersprechen. Während zwischen Platz zwei und zwölf gerade mal drei Zähler liegen, hat der FCM als Spitzenreiter nun schon satte sieben Punkte Vorsprung auf Rang zwei.

Umso ungewöhnlicher die Szenen nach Spielschluss: Während die Mannschaft den knappen Sieg gegen den Aufsteiger feierte, stand Kai Brünker mit gesenktem Kopf im Spielerkreis. Der Grund: In der 87. Minute hätte der 27-Jährige für die Entscheidung sorgen können, brachte es nach einem Zuspiel von Jason Ceka aber fertig, den Ball aus kürzester Distanz nicht im leeren Tor unterzubringen. Stattdessen verstolperte er das Spielgerät und ließ die Riesenchance liegen.

Eine Szene, die symptomatisch für die Chancenverwertung der Elbestädter an diesem Samstagnachmittag stand. "Wir hatten fünf, sechs große Torchancen", zählte Trainer Christian Titz im Interview mit "MagentaSport" auf. Bereits in der ersten Halbzeit "haben wir es verpasst, das Spiel auf unsere Seite zu ziehen". Unter anderem ein Elfmeter hätte dafür sorgen können, doch Luca Schuler scheiterte kurz vor der Pause an Viktoria-Keeper Krahl.

Matchwinner Krempicki und Bittroff

Und auch im zweiten Durchgang vergab der FCM eine ganze Reihe von Hochkarätern – und hatte gleichzeitig Glück, dass auch die Berliner mit ihren Chancen höchst fahrlässig umgingen. Dass am Ende dennoch drei Punkte zu Buche standen, war Connor Krempicki zu verdanken, der bereits nach vier Minuten traf. "Mir fehlen ein bisschen die Worte", strahlte der Matchwinner im "Telekom"-Interview. "Dass das 1:0 ausgeht, kannst du keinem zählen. Ein paar Tore mehr hätten schon fallen dürfen." Die Chancenwertung sei "nicht wirklich gut" gewesen, wie der 27-Jährige einräumen musste. "Nächste Woche sind die Dinger wieder drin. Wir machen einfach genauso weiter."

Neben Krempicki verdiente sich auch Alexander Bittroff wieder mal Bestnoten: Erst bereitete er das 1:0 mustergültig vor, dann holte er den Elfmeter raus, ehe er nach 47 Minuten mit einer starken Grätsche den sicheren Ausgleich verhinderte. "Das nennt man wohl einen Lauf", sagte Titz über den Abwehrspieler, der eine tiefe Risswunde erlitt. "Seine Leistungen sind kein Zufall. Er hat immer an sich geglaubt."

Und diesen Glauben hat Titz auch bei Brünker: "Er braucht den Kopf nicht hängen zu lassen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder trifft. Da mache ich mir keine Sorgen." Gleiches gilt beim Blick auf die Tabelle, wobei Titz mahnte: "Es ist nicht immer ratsam, den Blick auf die Tabelle zu richten." Angesichts von sieben Punkten Vorsprung auf Rang zwei darf man einen kurzen Blick aber schon mal riskieren. Weiter ausbauen kann der FCM die Spitzenposition bereits am kommenden Freitag beim Auswärtsspiel in Köln – und damit an dem Ort, wo die Erfolgsgeschichte der Magdeburger im März begonnen hatte. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:1 damals: Kai Brünker.

   
  • peaveybandit

    Da ist es hier mal angenehm hallunkenfrei und schon trollt hier so ein "sympathischer" Hilfs-Franzose 'rum.

    Ich freue mich auch schon auf das Köln-Spiel! Da können vielleicht auch
    Brünker und Schuler wieder zeigen, was sie wirklich drauf haben.

  • Ingolf

    Also FCM Kopf hoch in Köln mit Atik und einem ausgeschlafenen Schuler kracht es wieder richtig. Na ja und Kai hat das Drama bis dahin vergessen😜😜😜😜😜

  • Ingolf

    Letztlich alles vollkommen egal …..ob wir Magdeburger geliebt werden oder nicht, wen interessiert das schon.
    Leider verballern wir im Moment zu viel, das steht mal fest. So dürfen die anderen ruhig glauben das gegen uns noch was zu machen ist.
    Ich kann Euch sagen es bleibt ein Trugschluss.

  • Nick Zimmermann

    Gäbe es Sympatiepunkte, sähe das schon anders aus.

    • FCM63

      Shut up, Trollo!

      • Nick Zimmermann

        genau das

    • Tom S.

      Sympathie muß man auch schreiben können. Wird das bei euch nicht gelehrt oder habt ihr noch keine Schulnoten?

  • kl

    Bittroff sensationell

  • Wenn Magdeburg so weiter macht schaffen sie den Aufstieg.

    • FCM-Ball

      Na definitiv! Auch ohne Vereinsbrille.

    • Nick Zimmermann

      und es mag sie trotzdem keiner

      • JR910

        …wenn ihr anfangt uns zu mögen, machen wir was falsch!
        Man geh spielen in dein Zimmer.

  • Jürgen Gallert

    Wir gewinnen drei Spiele hintereinander trotz unterirdischer Stürmerleistungen. Kann nur besser werden! BWG

    • Blau Weiss

      Kann nur besser werden?
      Was zählt, sind die Ergebnisse.

  • Mark Twert

    Da hat Viktoria doch klammheimlich den Torhüter gewechselt.

    "Luca Schuler scheiterte kurz vor der Pause an Viktoria-Keeper Becker"

    • JR910

      Dann haben die doch betrogen, laut MDR war auch Keeper Strahl auf dem Platz, und das mehrmals!😮

Back to top button