"Besser geht es nicht": FCM krönt herausragende Saison

Aufstieg, Meister und Pokalsieger: Mit dem 1:0-Erfolg im Landespokal-Finale gegen Oberligist Lok Stendal hat sich der 1. FC Magdeburg am Montag das Triple gesichert – und einer überragenden Saison die Krone aufgesetzt.

Härtel lobt Charakter der Mannschaft

Auch wenn die Partie gegen Stendal deutlich enger und ausgeglichener war als zuvor gedacht: Am Ende zählt im Finale nur der Sieg. Und den sicherten sich die Elbestädter durch einen Treffer von Christian Beck in der 29. Minute. "Ich hatte Puls bis zum Ende", gab Trainer Jens Härtel nach Abpfiff am "MDR"-Mikrofon zu und war sichtlich erleichtert über den knappen Erfolg – auch wenn "wir schon besser gespielt haben." Doch dass sich die Mannschaft trotz des bereits seit Mitte April feststehenden Aufstiegs nochmal motivieren konnte, "spricht für den Charakter der Spieler", lobte Härtel. Wettbewerbsübergreifend feierte Magdeburg beim 1:0 gegen den Fünftligisten bereite den zehnten (!) Sieg in Folge – und krönte eine herausragende Spielzeit mit dem zwölften Landespokal-Titel. "Besser geht es nicht", bilanzierte Härtel.

"Hätten wir mal in der Champions-League gespielt …"

Dennis Erdmann legte noch einen drauf: "Ich habe zu den Jungs gesagt: 'Hätten wir mal lieber in der Champions-League gespielt … Dann wären wir sicherlich ein wenig weitergekommen." Eine Anspielung auf das Ausscheiden von Dortmund und Leipzig in der Gruppenphase. Doch für den FCM wird die 2. Liga in der kommenden Saison die Champions-League sein – schließlich betreten die Elbestädter mit dem Bundesliga-Unterhaus Neuland. Zunächst steht aber Urlaub an: "Wir haben ein paar Kräfte auf Malle gelassen", gab Erdmann nach dem Spiel zu.

FCM will erste Neuzugänge vermelden

Am heutigen Dienstag sollen dem Vernehmen nach die ersten Neuzugänge für die anstehende Spielzeit bekanntgeben werden. Konkrete Namen wollte Erdmann beim "MDR" zwar nicht verraten, zeigte sich aber zuversichtlich, "dass wir eine gute Mannschaft zusammenbekommen werden. Schließlich spiele ich ja auch weiterhin mit." Voller Euphorie und mit viel Rückenwird wird der FCM in rund vier Wochen dann in das Abenteuer 2. Bundesliga starten.

   
Back to top button