FCK-Schock: Erneuter Kreuzbandriss bei Dylan Esmel

Hiobsbotschaft für den 1. FC Kaiserslautern: Dylan Esmel hat sich bei seinem Comeback nach überstandener Kreuzbandverletzung einen erneuten Kreuzbandriss sowie einen Meniskusschaden zugezogen. Damit dürfte die Saison für das Nachwuchstalent beendet sein.

Verletzung im Testspiel zugezogen

Sechs Monate lang musste Esmel nach einem im vergangenen August erlittenen Kreuzbandriss pausieren. Gerade zurückgekämpft, fällt der 20-Jährige nun erneut aus. Zugezogen hat sich der ivorische Offensivspieler die Verletzung in der Anfangsphase des Testspiels der U21 am vergangenen Freitag gegen RWO Alzey, als er bereits nach 12 Minuten ausgewechselt werden musste. Untersuchungen in den vergangenen Tagen brachten nun die bittere Gewissheit.

Bader bestürzt

"Diese Nachricht war für Dylan natürlich ein harter Schlag und auch für den FCK ist diese wiederholt schwere Verletzung sehr bedauerlich", zeigt sich Sportvorstand Martin Bader bestürzt. "Wir werden Dylan, wie in der Vergangenheit auch, anbieten, die medizinische Abteilung des FCK und unsere Rehaeinrichtungen zu nutzen und ihn selbstverständlich auf dem Weg seiner Genesung bestmöglich begleiten und unterstützen. Für diese wünschen wir ihm alles Gute!." Esmel spielt seit Sommer 2017 für den FCK, sein Vertrag läuft noch bis 2021.

   
Back to top button