FC Ingolstadt setzt bis Freitag mit dem Training aus

Nach zwei Corona-Fällen innerhalb der Mannschaft setzt der FC Ingolstadt bis einschließlich Freitag weiterhin mit dem Mannschaftstraining aus.

Weiterhin individuelles Training

Zwar brachte eine Testreihe am Dienstag ausschließlich negative Ergebnisse, sodass ein Wiedereinstieg ins Training am Mittwoch möglich gewesen wäre, doch Geschäftsführer Manuel Sternisa will Vorsicht walten lasen, wie er gegenüber dem "Donaukurier" betont: "Auch wenn der Trainer natürlich mit den Hufen scharrt, haben wir gemeinsam entschieden, die Spieler im individuellen Training zu belassen, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen." Derzeit befinden sich mehrere Spieler für zwei Wochen in Quarantäne, das für diese Woche geplante Trainingslager in Südtirol sagten die Schanzer am Samstag kurzfristig ab.

FCI plant mit bis zu 5.000 Fans

Derweil laufen die Vorbereitungen für die Wiederzulassung von Zuschauern: "Wir gehen bei unseren Planungen davon aus, dass wir alle Zuschauer auf Sitzplätzen unterbringen, weil wir das für die sicherere Variante halten", so Sternisa gegenüber der Zeitung. "Wir könnten somit auch alle Dauerkartenbesitzer im Stadion unterbringen und müssten keine Auswahl, beispielsweise per Losverfahren, treffen." Nach aktuellem Stand plant der FCI mit bis zu 5.000 Fans zum Saisonstart. Ein Hygiene- und Organisationskonzept ist bereits erstellt, noch steht aber die Genehmigung des Gesundheitsamts aus.

   
Back to top button