FC Ingolstadt: Lucas Galvão wird nach Dubai verliehen

Von

© imago images / DeFodi

Lucas Galvão verlässt den FC Ingolstadt 04 auf Leihbasis und schließt sich für eine Saison dem Al-Wasl Sports Club an. Das gab der Drittligist am Montagabend bekannt.

Abschied nach zehn Spielen

Der brasilianische Verteidiger, der bei den Schanzern noch bis 2021 unter Vertrag steht, verlässt seinen Stammverein somit kurz vor dem Start des Trainingslagers. Der Al-Wasl Sports Club ist in Dubai beheimatet und spielt in der Gulf League, der höchsten Spielklasse der Vereinigten Arabischen Emirate. Galvão war im vergangenen Sommer von Rapid Wien zum FCI gewechselt. In der Abstiegssaison wurde er neunmal in der Liga und einmal im DFB-Pokal eingesetzt. Auch aufgrund einer Knöchel-OP kam der 28-Jährige nicht auf mehr Spielzeit.

Abgang Nummer 16

Bei den Schanzern ist Galvão nach Paulo Otávio, Mergim Mavraj, Thomas Pledl, Sonny Kittel, Darío Lezcano, Phil Neumann, Philipp Heerwagen, Almog Cohen, Lucas Galvão, Takahiro Sekine, Christian Träsch, Charlison Benschop, Marvin Matip, Cenk Sahin und Philipp Tschauner bereits der 16. Abgang – weitere könnten folgen.

   

liga3-online.de