Fan-Duell in Rostock bringt knapp 10.000 Euro für guten Zweck ein

Leuchtende Augen über so viel Geld für den guten Zweck. Fast 10.000 Euro konnten jetzt in Rostock beim von liga3-online.de promoteten Fan-Duell übergeben werden. Initiator und Hansa-Hauptsponsor Kurzurlaub.de, vertreten durch Pressesprecher Mario Kuska, hatte zum beinahe voll besetzten Heimspiel gegen Cottbus im letzten Aufeinandertreffen der Fans zwei besondere Kandidaten ins Spiel gebracht. Der Präsident der Deutschen Tafeln Jochen Brühl trat für Cottbus an und für die Gastgeber war es Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann, der im wahrsten Sinne die Schuhe geschnürt hatte – und wie! Beim Zielschießen auf Minitore gewann die Nummer 1 der Kogge mit 3:2, zeigte sich aber sehr spendabel. „Wir sind hier in Rostock gern gute Gastgeber und ich weiß, dass Herr Brühl das Geld bei der Tafel auch gut gebrauchen kann. Wir haben ja schon den Gesamterfolg. Diesen Sieg heute und die 500 Euro trete ich gern ab“, so Dahlmann. So kann sich der Bundesverband der Deutschen Tafeln über satte 4000 Euro freuen, die das in Deutschland einmalige Projekt, bei dem Fanlager friedlich gegeneinander antreten, einspielte. Angelegt werden soll das Geld vor allem im Bereich der Fahrzeuge, die dafür sorgen, dass das Essen der Tafel zu den Bedürftigen kommt, verriet Jochen Brühl im Stadion. Die 5500 Euro, die dem Projekt „Hansa Rostock und ich“ zugute kommen, sind in dem präventiven Projekt, das beispielsweise in vielen Schulen der Region zur Anwendung kommt, bestens aufgehoben. Somit gab es bei der bitteren Niederlage der Hansa-Profis gegen Cottbus wenigstens in der Halbzeit viele Gewinner in einer beispielgebenden Aktion.

   
Back to top button