Familiäre Gründe: Naudts verlässt Haching nach 29 Tagen

Von

© imago images / foto2press

Die SpVgg Unterhaching und Neuzugang Arne Naudts gehen nur 29 Tage nach der Vertragsunterschrift wieder getrennte Wege. Am Donnerstag verständigten sich beide Seiten auf eine Auslösung des ursprünglich bis 2021 geschlossenen Arbeitsvertrages. 

Erst Anfang Juni unterschrieben

"Arne kam auf uns zu und hat aus familiären Gründen um die Vertragsauflösung gebeten", erklärt Präsident Manfred Schwabl. Aus sportlicher Sicht sei der Abschied ein Verlust, "aber manchmal gibt es wichtigere Dinge als Fußball", betont der Haching-Boss. Erst am 5. Juni hatte der 25-jährige Stürmer vom niederländischen Zweitligisten Helmond Sport kommend in Unterhaching unterschrieben – nun verabschiedet er sich wieder.

"Zu weit weg von der Heimat"

In einer Mitteilung spricht Naudts von einer "sehr schwierigen Entscheidung", nachdem er viele Gespräche mit seiner Frau geführt habe. "Am Ende steht die Familie aber an erster Stelle. Für uns war es zu weit weg von der Heimat", stellt Naudts klar. 866 Kilometer liegen zwischen Unterhaching und seiner belgischen Heimatstadt Gent. Gleichzeitig betont der Stürmer, dass die Vertragsauflösung "nichts mit Unterhaching zu tun hat – ganz im Gegenteil. Ich bin dem Verein für seine Unterstützung sehr dankbar und wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg." Die Spielvereinigung wird nun wohl noch einmal auf dem Transfermarkt nachlegen.

   
  • Tobi

    Die Gründe sind durchaus nachvollziehbar, aber sollte man sich darüber nicht vor der Vertragsunterzeichnung im Klaren sein?

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de