Fahnenstangen-Wurf: 1.500 Euro Strafe für Jena

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC Carl Zeiss Jena im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt. Grund dafür ist das Werfen eines circa 35 cm langen Plastikstocks (Fahnenstange), der aus dem FCC-Fanblock in Richtung des Spielfeldes flog. Der Vorfall ereignete sich in der 88. Spielminute beim Spiel zwischen dem SV Werder Bremen II und dem FC Carl Zeiss Jena am 30. September 2011. Der Gegenstand verfehlte den Schiedsrichter-Assistenten nur um wenige Zentimeter am Kopfbereich. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

FOTO: www.horda-azzuro.de

   
Back to top button