F.C. Hansa leiht Kerem Bülbül vom FC Ingolstadt aus

Von

© imago/Wells

Mit Kerem Bülbül hat der F.C. Hansa Rostock am Donnerstag einen weiteren Neuzugang vorgestellt: Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der Mitte Mai bereits ein mehrtägiges Probetraining bei der Kogge absolviert hat, wird für ein Jahr vom FC Ingolstadt ausgeliehen. 

Seit September ohne Spielpraxis

Pünktlich zum Trainingsauftakt trifft mit Kerem Bülbül am Donnerstag der dritte externe Neuzugänge beim F.C. Hansa ein. Der 21-Jährige kam in der Hinrunde der vergangenen Saison sechs Mal für die zweite Mannschaft von Hertha BSC in der Regionalliga zum Einsatz, für Ingolstadt war Bülbül zuletzt noch nicht spielberechtigt und ist daher seit Mitte September ohne Spielpraxis. Dennoch ist Trainer Christian Brand von den Qualitäten des Offensivspielers überzeugt: "Kerem spielt einen mutigen und erfrischenden Fußball, mit dem er uns in der Offensive weiterhelfen kann. Seine Ballbehandlung und Technik sind beachtlich. Wir dürfen uns auf ein belebendes Element im Mittelfeld und Angriff freuen."

"Möchte mich kontinuierlich verbessern"

Bülbül, der auf insgesamt 14 Viertliga-Spiele zurückblicken kann und in der Jugend für Wolfsburg aktiv war, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich möchte beim F.C. Hansa Rostock Spielpraxis sammeln und mich kontinuierlich verbessern. Meine neuen Mitspieler hatten mich bereits während der Probetrainingseinheiten gut aufgenommen, deshalb freue ich mich darauf, für das Team und die beeindruckenden Fans zu kämpfen und gemeinsam jede Menge Punkte zu holen."

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.