Ex-Osnabrücker Tobias Willers unterschreibt bei Viktoria Köln

Von

© imago/Revierfoto

Tobias Willers hat einen neuen Verein gefunden. Künftig läuft der Abwehrspieler, der zuletzt für den VfL Osnabrück aktiv war, für Regionalligist Viktoria Köln auf.

Sperre läuft ab

Ab Montag ist der 30-Jährige spielberechtigt – dann läuft seine Sperre ab. Der Hintergrund: Wegen des Versuchs der Spielmanipulation vor dem letzten Spieltag der vergangenen Drittliga-Saison wurde Tobias Willers für insgesamt drei Monate vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Der Innenverteidiger hatte zum einen seine Mitspieler Marc Heider und Addy Waku Menga angestiftet, Kontakt mit Spielern bzw. Verantwortlichen der zweiten Mannschaft von Werder Bremen aufzunehmen, um von diesen Geld beziehungsweise eine geldwerte Leistung dafür zu erhalten, dass der VfL Osnabrück im Spiel gegen Paderborn an die Leistungsgrenze geht. Zum anderen war Willers mit einem ähnlichen Ansinnen an einen Spieler von Rot-Weiß Erfurt herangetreten. Zur Zahlung von Geld beziehungsweise dem Transfer von geldwerten Leistungen und einer Beeinflussung des Wettbewerbs war es zwar nicht gekommen, dennoch wertete der DFB das Verhalten als unsportlich.

Bei Viktoria Köln will der 30-Jährige nun den Neuanfang schaffen. Insgesamt blickt der Abwehrspieler auf die Erfahrung von 174 Drittliga-Partien zurück.

 

   
  • Fußballer0815

    Schade, dass der so schnell wieder einen Dummen gefunden hat, der ihn beschäftigt.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.