Erzgebirgsstadion in Aue: Neubau der ersten Tribüne beginnt

Nachdem die Westseite des Erzgebirgsstadions in den vergangenen Wochen dem Erdboden gleich gemacht wurde, kann nun der Neubau der ersten Tribüne beginnen. Die Rohbauarbeiten für die neue Stehplatztribüne laufen bereits (Foto unten). Bis 2017 soll das alt-ehrwürdige Stadion Schritt für Schritt in eine moderne Arena für etwa 16.500 Fans umgebaut werden (Foto oben).

Umbau kostet rund 20 Millionen Euro

Nach Fertigstellung der neuen Westtribüne wird in einer zweiten Bauphase die Nordtribüne mit dem Hauptgebäude bis zum Gästebereich erneuert. Daran anschließend wird die Südtribüne vollständig umgebaut, bevor der Umbau mit dem Neubau des Gästeblocks sowie durch Fertigstellung der Außenanlagen komplettiert wird. In allen Bauphasen wird eine Mindestkapazität von 10.000 Zuschauerplätzen zur Verfügung stehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 20 Millionen Euro.

   
Back to top button