Erzgebirge Aue holt Torhüter Lukas Sedlak aus Jena

Beim FC Erzgebirge Aue geht es weiter Schlag auf Schlag: Mit Lukas Sedlak haben die Veilchen am Donnerstag bereits ihren siebten Neuzugang vermeldet. 

Vertrag bis 2023

Der 22-jährige Torhüter kommt von Viertligist FC Carl Zeiss Jena ins Erzgebirge und erhält einen Vertrag bis 2023. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Aue. Ich bin gespannt darauf, meine neuen Mannschaftskollegen kennenzulernen und die ersten Trainingseinheiten zu absolvieren", wird Sedlak in einer Mitteilung des FCE zitiert. Der 22-Jährige war seit 2012 beim FCC aktiv und durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften, ehe er 2018 zu den Profis aufrückte. 40 Mal kam er anschließend zum Einsatz, darunter auch zweimal in der 3. Liga. In der zurückliegenden Spielzeit stand Sedlak bei 15 Partien zwischen den Pfosten.

In Aue ist er nach Marvin Stefaniak (Würzburger Kickers), Felix Göttlicher (SpVgg Unterhaching), Alexander Sorge (Türkgücü München), Linus Rosenlöcher, Paul-Philipp Besong (beide 1. FC Nürnberg) und Lenn Jastremski (Bayern München II) nun der siebte Neuzugang – und dürfte hinter Kapitän und Stammkeeper Martin Männel als Nummer zwei eingeplant sind.

   
Back to top button