Erster gegen Letzter: Heidenheim empfängt Saarbrücken

Zu einem Duell der Gegensätze kommt es am Samstag in der Heidenheimer Voith-Arena. Dort empfängt dann der souveräne Tabellenführer, das Tabellenschlusslicht aus Saarbrücken (Anpfiff 14 Uhr, live im Ticker auf liga3-online.de). Für den FCS sind es noch sechs Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz. Entspannter sieht da die Situation beim 1. FCH aus. Die Heidenheimer haben bereits elf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Leipzig. Zudem konnte Saarbrücken noch keines der bisher sieben Spiele gegen den 1. FCH für sich entscheiden.

Heidenheim will die Serie ausbauen 

Es spricht eigentlich alles für den nächsten Sieg der Heidenheimer und damit Saarbrücken nicht doch zu einem Stolperstein wird, findet Trainer Frank Schmidt warnende Worte. „Wir werden aber eins garantiert nicht machen: Das Schlusslicht unterschätzen“, so Schmidt nach dem 1:0 Auswärtserfolg in Rostock. Es war bereits das dreizehnte Spiel in Folge ohne Niederlage für die Brenzstädter. Mann des Tages war neben den beiden Innenverteidigern Tim Göhlert und Mathias Wittek, Sommerneuzugang Julius Reinhardt, der sein erstes Tor im Dress der Heidenheimer erzielte. Für Samstag muss Schmidt weiterhin auf die Langzeitverletzten Beermann und Feistle verzichten. Zudem fehlt Vier, der noch eine Rotsperre abzusitzen hat.

Kilic mit seinem ersten Auswärtsauftritt 

Es ist das zweite Spiel für Fuat Kilic als neuer Cheftrainer des FC Saarbrücken. Bereits als Co-Trainer unter Milan Sasic hat Kilic das Team kennengelernt und wurde nach dem Abgang von Sasic „befördert“. Seine Premiere verlief sehr erfolgreich. Mit einem 1:0 über die SpVgg Unterhaching hat man den Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze verkürzen können und nun kommt das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer. „Jeder bei uns sollte sich auf das Spiel beim Tabellenführer freuen“, so Kilic. Und auch in Heidenheim gilt die Devise „den größtmöglichen Erfolg zu erzielen und alle Punkte einfahren zu wollen“. In der Startaufstellung wird es beim FCS mindestens zwei Änderungen geben. Korte und Hoffmann fehlen auf Grund einer Gelbsperre. Verletzungsbedingt müssen Maek, Eggert und vermutlich auch Falkenberg passen. Auf Grund einer positiven Dopingprobe wurde zudem Innenverteidiger Marque vom DFB-Sportgericht für sechs Spiele gesperrt.

 

 

 

 

Marc Schnatterer

(162 Einsätze) 

Der Erfahrenste (die meisten Drittliga-Spiele)

Thomas Rathgeber

(153 Einsätze)

Marc Schnatterer

(10 Tore, 10 Vorlagen) 

Top-Scorer

Marcel Ziemer

(6 Tore, 4 Vorlagen)

 

76. bis 90. Minute

(10) 

Wann fielen die meisten Tore?

46. bis 60. Minute

(10)

46. bis 60. Minute und 76. bis 90. Minute

(jeweils 4) 

Wann fielen die meisten Gegentore?

31. bis 45. Minute und 46. bis 60. Minute

(jeweils 10)

Philip Heise

(verpasste keine Minute) 

Dauerbrenner

Timo Ochs

(verpasste keine Minute)

Ingo Feistle

(seit 1. Januar 2005) 

Treuester Spieler

Christian Eggert, Marcel Ziemer

(seit 1. Juli 2011)

Tim Göhlert

(5x Gelb) 

Kartensammler

Tim Stegerer

(5x Gelb, 1x Rot)

Michael Thurk

(8) 

Weltenbummler (Anzahl Vereine)

Timo Ochs

(9)

 

Marc Schnatterer

(600.000€) 

Teuerster Spieler

Stefan Reisinger

(500.000€)

Mittelfeld

(19 Tore, 20 Vorlagen) 

Der gefährlichste Mannschaftsteil

Sturm

(12 Tore, 9 Torvorlagen)

3 

Siege in den letzten fünf Spielen gegeneinander

0

 

FOTO: Dieter Schmoll

   
Back to top button