Erster gegen Dritter: Wehen empfängt Leipzig zum Spitzenspiel

Aufsteiger RasenBallsport Leipzig gastiert am Samstag bei Tabellenführer SV Wehen Wiesbaden (live auf hr-online.de). Beide Teams sind in der aktuellen Saison noch ungeschlagen. Diesen Schwung  wollen die Vereine auch mit in die anstehende Partie nehmen. Am vergangenen Wochenende konnten sich die RasenBaller aus Leipzig mühsam durch ein Doppelpack von Yussuf Poulsen mit 2:0 (1:0) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt durchsetzen.

.

RB Leipzig mit Arbeitssieg gegen Erfurt

„Die Laufbereitschaft meiner Mannschaft war für meinen Geschmack nicht ausreichend“, kritisierte RB-Trainer Alexander Zorniger nach dem Spiel. Beim Versuch in Wiesbaden zu punkten, kann der Übungsleiter auch wieder auf die Dienste von Verteidiger Tobias Willers zurückgreifen, der seine Rotsperre abgesessen hat. Der SVWW konnte an seine guten Ergebnisse anknüpfen und gewann nach einer durchschnittlichen Leistung durch Tore von Tobias Jänicke (2) und „Joe“ Vunguidica in Burghausen mit 3:1 (1:1). Die Hintermannschaft des SVWW war zu jeder Zeit des Spiels Herr der Lage und ging somit verdient als Sieger vom Platz. „Ich bin kein großer Freund von Jubelarien“, sagte Trainer Peter Vollmann unter der Woche. „Wir haben zusammen etwas aufgebaut und uns erarbeitet, was sich in den bisherigen Spielen positiv auf dem Platz gezeigt hat. Jetzt müssen wir weiterhin daran arbeiten, dieses aufrecht zu erhalten“. Neben den bekannten (Langzeit-)Verletzten muss der SVWW-Trainer für das Spiel gegen Leipzig auch auf Kapitän Nico Herzig (Gelb-Rote Karte) verzichten. Seinen Platz in der Innenverteidigung wird wohl Adam Straith besetzen. Anstoß der Partie in der BRITA-Arena ist um 14 Uhr.

FOTO: GEPA pictures

   
Back to top button