Erster Auswärtssieg: Köln schlägt Dortmund II mit 1:0

Viktoria Köln konnte am 13. Spieltag den ersten Auswärts-Dreier der Saison einfahren und die Zweitvertretung von Borussia Dortmund mit 1:0 bezwingen. Durch den Sieg schieben sich die Kölner auf den 17. Platz vor, während die Borussen auf den 6. Rang fallen.

Buballa belohnt Viktoria

Zehn Punkte trennten die Teams vor dem Aufeinandertreffen am sonnigen Sonntagnachmittag. Ins mit gut 1.000 Zuschauern besetzte Stadion Rote Erde reiste an diesem 13. Spieltag die Viktoria aus Köln, das mit erst einem erzielten Punkt auswärtsschwächste Team der 3. Liga. Bei den Dortmundern startete derweil Tobias Raschl, der nach seiner Verletzung gegen Braunschweig eigentlich länger auszufallen drohte. Den besseren Start erwischten indes die Gäste. Keine Minute war gespielt, als Köln-Routinier Risse erstmals im BVB-Sechzehner auftauchte, aber im letzten Moment vom Defensivverbund gestoppt werden konnte (1.). Kurz darauf war es wieder Risse, der mit einer Flanke aus dem Halbfeld Hong fand, dem die Kugel allerdings von Keeper Unbehaun vom Kopf geklaut werden konnte (3.). Erst nach einer Weile konnten die Dortmunder erstmals gefährlich werden, doch einen Schuss aus spitzem Winkel von Taz konnte Kölns Schlussmann Nicolas sicher parieren (14.).

In der Folge machte die Zweitvertretung vermehrt das Spiel, verlor aber jegliche Präzision im letzten Drittel, sodass Torraumszenen Mangelware wurden. In exakt diese Phase sollte dann aber das Tor der ersten Halbzeit fallen – und zwar für die Gäste. Nach einer missglückten Abwehr von Viet fiel Buballa das Leder vor die Füße, der überlegt ins rechte Eck einnetzte (27.). Dortmund lief nun wütender an, doch zweimal vergab Tattermusch den Ausgleich. Zunächst setzte er einen Kopfball-Aufsetzer neben den Kölner Kasten (39.), ehe er eine weitere Flanke von Tachie nicht optimal erwischte und ebenfalls am Tor vorbeischoss (45+1.). Ehe es dann in Richtung Pause ging, sollten sich aber auch die Kölner nochmals anmelden. Nach einem Steckpass von Sontheimer tauchte Handle frei vor Unbehaun auf und visierte das linke Eck an, aber legte die Kugel am Kasten vorbei (45+3.). Anschließend ging es mit der knappen Kölner Führung in die Kabine.

Wechsel ohne Wirkung

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang, in dem wieder Tattermusch die erste Gelegenheit haben sollte. Etwas zufällig landete der Ball bei dem BVB-Angreifer, dessen Schuss jedoch geblockt werden konnte (48.). Auf der Gegenseite versuchte es Heister mit einem Schuss aus der Distanz, der allerdings überaus deutlich am Dortmunder Kasten vorbeiflog (51.). Die Ideen für ansehnliche Spielzüge gingen beiden Teams nun ein wenig aus, sodass auch immer wieder auf lange Schläge zurückgegriffen wurde. Ein solcher landete perfekt im Lauf von Tattermusch, doch Köln-Keeper Nicolas riskierte alles und erreichte das Leder vor dem Angreifer und entschärfte die Situation (56.). BVB-Trainer Maaßen wurde zusehends unzufriedener mit dem Auftritt seiner Mannen und griff nun mit einem Doppelwechsel (57.) und kurz darauf gar einem dreifachen Tausch (70.) ein, in dessen Zuge unter anderem auch Bundesliga-Akteur Ansgar Knauff ins Spiel kam.

Aber auch die neuen Kräfte zeigten keine direkte Wirkung. Weiterhin verteidigte die Viktoria konzentriert und ließ dann sogar die mögliche Vorentscheidung liegen. Wie schon im ersten Durchgang fand Sontheimer Mitspieler Handle mit einem starken Ball am zweiten Pfosten, wo dieser völlig frei abschließen konnte, aber am glänzend reagierenden Torhüter Unbehaun scheiterte, der mit seinem Reflex ins Toraus klärte (76.). Auch Köln-Coach Janßen reagierte nun doppelt und stellte auf hohe Bälle um (79.). Die Dortmunder liefen ein letztes Mal an, doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen, da Bornemann nach starker Vorlage von Knauff aus kürzester Distanz über die Querlatte schoss (88.). Durch den knappen 1:0-Sieg feierten die Kölner den ersten Auswärts-Erfolg der Saison und springen auf den 17. Platz. Dortmund II muss indes ein wenig abreißen lassen und fällt auf den sechsten Rang.

   
Back to top button