Erfurts Pfingsten-Reddig auf dem Weg zum Rekordspieler

182 Spiele hat Nils Pfingsten-Reddig in der dritthöchsten deutschen Spielklasse bestritten. 33 mal lief der 31-jährige für die Emdener Kickers auf, 27 mal für Kickers Offenbach und mittlerweile kommt er auf 112 Partien für Rot-Weiß Erfurt. Aktuell steht Pfingsten-Reddig zusammen mit Robert Wulnikowski auf Platz eins der Einsatz-Tabelle in Liga drei. Das 183. Spiel würde den Erfurter Mittelfeldstrategen dann zum alleinigen Rekordspieler machen. Durch die Tatsache, dass Keeper Wulnikowski aktuell nicht in der dritten Liga vertreten ist, kann der RWE-Kapitän seinen Rekord im Laufe der Saison sogar noch ausbauen.

Feldhahn der jüngste Rekordjäger

Zum vorläufigen Rekordspiel wird höchstwahrscheinlich die Partie bei Preußen Münster am 10. August werden. Den ärgsten Konkurrent von Pfingsten-Reddig dürfte wohl der Münsteraner Jens Truckenbrod darstellen. Nur zehn Partien weniger als der Erfurter absolvierte der Münsteraner. Weitere Spieler mit zahlreichen Drittligaspielen sind Tom Schütz (174 Spiele), Thomas Hübener (152) und Nicolas Feldhahn (151). Während sich Schütz und Hübener mit Arminia Bielefeld mittlerweile eine Liga höher Beweisen, steht Feldhahn in der laufenden Saison beim VfL Osnabrück unter Vertrag. Für den 26-Jährigen ein weiteres Jahr mit der Möglichkeit in der Rangliste aufzuschließen.

 

FOTO: Marcel Junghanns / Klettermaxe Photografie

   
Back to top button