Erfurt und Chemnitz erhalten Drittliga-Lizenz

Nachdem seit Beginn der Woche bereits diverse Drittligisten über den vorläufigen Erhalt der Lizenz für die kommende Drittliga-Saison berichten haben, rückten nun auch der FC Rot-Weiß Erfurt sowie der Chemnitzer FC nach. Sie ist allerdings an Bedingungen und Auflagen geknüpft, die bis zum 28. Mai erfüllt sein müssen. Kernpunkt bei RWE ist dabei ein noch zu erbringender Liquiditätsnachweis. Dieser umfasst im Wesentlichen die Vorlage einzelner Sponsorenverträge und kann darüber hinaus durch die gesicherte Einnahme aus der 1. Hauptrunde des kommenden DFB-Pokal-Wettbewerbs, für den sich die Erfurter noch qualifizieren müssen, als auch durch weitere Einnahmen aus der angelaufenen "Mission 2016" erfüllt werden. "Diese Auflagen kommen nicht überraschend. Wir hatten damit gerechnet. Diese Sache wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Aber wir haben genügend Zeit uns damit zu beschäftigen und ich bin guten Mutes, dass wir die Anforderungen erfüllen werden", so Präsident Rolf Rombach. Auch der Chemnitzer FC muss noch einige Bedingungen erfüllen.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button