Erfurt nimmt 200.000 Euro durch Bayern-Testspiel ein

Sportlich gesehen war es für viele Fans von Rot-Weiß Erfurt am gestrigen Sonntagnachmittag mit Sicherheit kein Vergnügen. In einem schwachen Testspiel unterlagen die Thüringer dem Deutschen Rekordmeister Bayern München mit 0:4. Doch finanziell hat sich das Kräftemessen mehr als gelohnt. Nach Informationen des "Deutschen Sport-Informationsdiensts" (SID) kann sich RWE über Einnahmen von etwa 200.000 Euro freuen.

"Kein Interesse an Marco Engelhardt"

Mit 18.000 Zuschauern war das Steigerwaldstadion nahezu ausverkauft – eine Liveübertragung im "Mitteldeutschen Rundfunk" tat ihr Übriges dazu. Wo nun das erwirtschaftete Geld hin fließen soll, ist noch nicht bekannt. Das Gerücht, nun doch den ehemaligen und derzeit arbeitslosen Bundesligaspieler Marco Engelhardt zu verpflichten, wies Erfurt Coach aber zurück: "Vom Potenzial her würde er jedem Drittligisten gut tun. Eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers ist aber kein Thema", so Stefan Emmerling gegenüber dem SID. Wahrscheinlich wird der Verein das Geld in die wirtschaftliche Konsolidierung stecken. Derzeit plagen den Verein rund 1,6 Millionen Euro Schulden.

FOTO: fc-saarbruecken-fanpage.de

   
Back to top button