"Hat uns alle überzeugt": VfL verpflichtet Probekeeper Wiesner

Der VfL Osnabrück hat sich mit Torhüter Tim Wiesner verstärkt. Zuletzt nahm der 24-Jährige bereits am Training teil und kam am Samstag auch im Testspiel gegen den FC Groningen zum Einsatz.

Zuletzt bei Düsseldorf II

"Wir haben ihn im Training und unter Wettkampfbedingungen intensiv beobachten können und er hat uns alle überzeugt", sagt VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh über Wiesner, der zuletzt für die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf in der Regionalliga spielte (54 Partien). Auch in der 2. Bundesliga durfte der 24-Jährige in der Saison 2017/18 bereits 28 Einsatzminuten verzeichnen (ein Spiel). Ausgebildet wurde der gebürtige Dortmunder bei Schalke 04, Rot-Weiss Essen und der Fortuna.

"Tim hat in seinen über 50 Partien in der stark besetzten Regionalliga West für die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf zuletzt viel Erfahrung gesammelt und hat sich auch als Testspieler sofort hervorragend in unser Team eingefügt", fährt Osnabrücks Sportdirektor fort. "Er passt vom Typ sehr gut zu uns und ist einer, auf den wir mit Sicherheit zählen können, wenn es darauf ankommt." Mit der Verpflichtung des 24-Jährigen sieht Shapourzadeh den VfL auf der Torwart-Position nun "sehr gut aufgestellt". Wiesner dürfte hinter Stammkeeper Philipp Kühn als Nummer zwei eingeplant sein, während Eigengewächs Laurenz Beckemeyer die Rolle der Nummer drei übernehmen wird.

Rückennummer 1

"Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung beim VfL Osnabrück", fiebert der 24-Jährige seiner Aufgabe entgegen. "Durch meine Leistung im Training möchte ich dem Trainerteam zeigen, dass sie sich auf mich verlassen können, wenn ich gebraucht werde. Ich durfte mich in der vergangenen Woche bereits zeigen und die Mannschaft kennenlernen, so dass mir der tatsächliche Einstige jetzt natürlich sehr leichtfällt." Wiesner ist der elfte externe Neuzugang der Lila-Weißen und wird mit der Rückennummer 1 auflaufen.

   
Back to top button