Endgültiger Abschied: Rot-Weiss Essen gibt Heim an Aachen ab

Rot-Weiss Essen und Felix Heim gehen endgültig getrennte Wege. Künftig läuft der 20-Jährige für Viertligist Alemannia Aachen auf.

In der Rückrunde bereits verliehen

"Als junger Fußballer benötigt Felix Spielpraxis, die wir ihm in der 3. Liga nicht zusichern konnten. Das haben wir ihm vor längerer Zeit bereits mitgeteilt", sagt Sportdirektor Jörn Nowak. "Wir wünschen Felix für seinen weiteren Weg sportlich wie privat alles Gute und freuen uns auf ein schnelles Wiedersehen am 16. Juli." An diesem Tag tritt RWE zu einem Testspiel am Tivoli an.

Heim war vor einem Jahr mit der Empfehlung von 16 Scorerpunkten in 35 Partien von der TSG Balingen an die Hafenstraße gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen (nur zehn Partien) und war in der Rückrunde daher bereits an den FSV Frankfurt verliehen. Nun trennen sich die Wege endgültig. Heim ist beim Aufsteiger nach Daniel Davari (Oberhausen), David Sauerland (Aachen), Nils Kaiser (SC Wiedenbrück), Marius Kleinsorge (1. FC Kaiserslautern) und Zlatko Janjic (unbekannt) der sechste Abgang.

 
Back to top button