Elversberger Aufwärtstrend hält an: 2:1 bei Holstein Kiel

Das Saarland hat eine neue Nummer eins! Die Gäste von der SV Elversberg setzten sich bei Aufsteiger Holstein Kiel mit 2:1 durch und feierten damit den vierten Sieg in den letzten fünften Spielen. Ganz anders sieht die Lage bei den Kielern aus. Die Störche könnten in den letzten fünf Spielen nur einen Punkt ergattern. In einer in der ersten Hälfte sehr überschaubaren Partie hatten die Gastgeber ganz leichte Vorteile. In der zweiten Hälfte entwickelte sich die Partie zu einer äußerst spannenden Angelegenheit, in der die SVE am Ende die Nase vorn behielt!

Schlafwagenfußball in der 1. Hälfte

Im ersten Durchgang sucht man ziemlich verzweifelt nach Höhepunkten und erwähnenswerten Aktionen. Ein paar haben wir dennoch gefunden, darunter eine gelbe Karte für Chris Wolf (Elversberg ) in der 27. Minute. In der 12. Minute wäre der Gast beinahe in Führung gegangen. Einen Kopfball von Felix Luz, der in der gesamten ersten Hälfte beinahe alle Abschlussaktionen der Gäste hatte, konnten die Kieler gerade so noch auf der Linie klären. In der 15. und 26. Minute hatte der Angreifer der SVE zwei weitere kleine Torchancen. Die Kieler ihrerseits begannen ab der 27. Minute auch etwas für das Offensivspiel zu tun, doch Schied konnte einen Konter nicht vollenden. In der 36. Minute versuchte dann Fabian Wetter mit einem Distanzschuss einen Treffer zu erzielen, doch sein Schuss ging knapp drüber. Das wars aus der ersten Hälfte!

Neues Spiel nach der Pause

Im zweiten Durchgang entschädigten die 22 Akteure auf dem Platz die Zuschauer für die ersten 45 Minuten. Dabei starteten die Gäste wie die Feuerwehr! Luz legte von der Grundlinie zurück in den Sechzehner und fand dort Rohracker, der ins Tor der Kieler einschob (49.). Und nur wenige Zeigerumdrehungen später netzte Luz dann auch selbst ein. Einen krassen Fehlpass fing der Angreifer ab und blieb frei vor Torwart Riedmüller eiskalt (51.). Die Gastgeber wirkten danach geschockt und nicht mehr sicher in ihrem eigenen Spiel. In der 58. Minute hätte Luz auf 3:0 erhöhen müssen, doch scheiterte er an Riedmüller. Und so kamen die Kieler zwei Minuten später zum Anschluss. Ein Freistoß in den Strafraum wurde von Marcel Schied per Kopf vollendet. Damit war in 15 Minuten nach der Pause der erste Durchgang vergessen! Einen tolles Spiel entwickelte sich nun im Stadion. Die Kieler spielten mutig nach vorne, die Gäste fanden durch Luz immer wieder den Weg in Richtung Gastgebertor! Kyereh (72.) hätte für die Gäste die Entscheidung bringen können, doch Riedmüller war auf dem Posten! Auf Seiten der Störche hätten Kazior (83.) per Freistoß und Sykora (85.) mit einem Kopfball jeweils den Ausgleich erzielen können. Beide male reagierte Kronholm glänzend! Auch in der 88. und 92. Minute rettete Kronholm gegen die Sykora und Kazior. Die beiden Kieler Angreifer hätten in den letzten Minuten den Punkt für die Norddeutschen festmachen müssen! Nach 94. Minuten pfiff Schiedsrichter Stegemann die Partie ab!

Fazit: So blieb am Ende ein 2:1 Auswärtssieg bei Holstein Kiel in einem nur 45. Minuten als Fußballspiel zu bezeichnenden Match. In diesen 45 Minuten zeigten beide Mannschaften dafür alles, was sie heute geben konnten. Die Kieler machen aus ihren Chancen einfach keine Tore. Das wiederholt sich jetzt zum vierten mal in den letzten fünf Spielen. Die SVE dagegen ist im Aufwind, dank Felix Luz und Kenneth Kronholm. Diese beiden Garanten sorgten für den Auswärtssieg. Kiel muss am nächsten Spieltag zum VfB Stuttgart II und Elversberg empfängt im ersten Heimspiel im eigenen Stadion den MSV Duisburg!

FOTO: Sven Rech

   
Back to top button