Elversberg holt Ricky Pinheiro aus Kaiserslautern

Von

Die SV Elversberg ist zum vierten Mal in dieser Wechselperiode auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Ricky Pinheiro aus der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern verstärkt. Bei den Saarländern erhält der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2015 und kann schon am kommenden Samstag im Derby gegen Saarbrücken eingesetzt werden. "Ricky Pinheiro bringt trotz seines noch jungen Alters bereits viel Erfahrung mit. Er ist außerdem schnell, dribbelstark und schießt beidfüssig. Letzte Saison in Kassel war er einer der Führungsspieler, hatte maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Saison der Hessen. Ich hoffe, dass er bei uns ähnlich erfolgreich spielen wird", freut sich Coach Dietmar Hirsch.

Acht Partien in der 2. Bundesliga

In der bisherigen Saison kam der Deutsch-Portugiese auf 17 Regionalliga-Spiele für den FCK II, in denen er zwei Tore erzielte und ein weiteres vorlegte. In der 3. Liga ist Pinheiro kein Unbekannter: Bereits in der Saison 2009/2010 absolvierte er für den VfL Osnabrück 14 Partien (ein Tor). Insgesamt blickt er auf acht Partien in der zweiten (für Kaiserslautern) und 93 Spiele in der 4. Liga (für Kaiserslautern und Kassel) zurück. Seine bisher stärkste Zeit erlebte der gebürtiger Kaiserslauterer in der vergangenen Saison beim Regionalligisten Hessen Kassel, die er mit neun Toren und acht Vorlagen in 35 Partien in die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga schoss. Pinheiro ist nach Sascha Wolfert (Wehen Wiesbaden), Ondrej Smetana und Serkan Göcer (1. FC Saarbrücken) der vierte Neuzugung der SVE in dieser Winterpause.

FOTO: Flohre Fotografie

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.