Elversberg geht von ausverkauftem Stadion gegen den FCS aus

Wenn die SV Elversberg am kommenden Samstag im Derby auf den 1. FC Saarbrücken trifft, wird das Stadion Kaiserlinde wohl ausverkauft sein. Davon geht zumindest SVE-Marketingleiter Dirk Ex aus, der sogar von "definitiv ausverkauft" spricht. Bislang sind 7.000 der 10.000 verfügbaren Tickets abgesetzt worden, die meisten davon für den Gästeblock, der bereits seit einigen Tagen restlos ausverkauft ist. Die SVE bietet täglich ein begrenztes Tages-Kontingent an Karten an. Ist dieses aufgebraucht, erhalten die Fans am nächsten Tag erneut die Chance auf Karten. So stehen für die neue 3.000 Fans fassende Haupttribüne noch 1.200 Sitzplatzkarten zu Verfügung.

Neuer Allzeit-Zuschauerrekord winkt

Für die Blöcke der Heimfans und der neutralen Zuschauer seien zudem noch Stehplatzkarten erhältlich. Sollten mehr als 8.000 Fans den Weg in das renovierte Stadion finden, wäre es das bestbesuchte SVE-Heimspiel der Geschichte. Der aktuelle Rekord datiert vom 27. September 2003, als ebenfalls zum Spiel gegen Saarbrücken 8.000 Fans den Weg ins Stadion fanden. Sollte das Stadion wirklich komplett ausverkauft sein, wären die Elversberger erst der zweite Verein in dieser Saison, der ein volles Haus vermelden könnte. Dies war zuletzt am ersten Spieltag bei der Partie Halle gegen Leipzig der Fall. Zudem würden die Saarländer ihren Zuschauerschnitt deutlich nach oben verbessern können. Bislang kamen zu den elf Heimspiele insgesamt 12.243 Zuschauer. Dies macht einen Schnitt von 1.113 Anhänger pro Partie. Bei einer ausverkauften Partie würde sich der Schnitt auf 1.800 Fans verbessern. Aufgrund der hohen Karten-Nachfrage hat der Fanshop der Elversberg jeden Tag von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet – allerdings nur so lange, bis das Tages-Kartenkontingent erschöpft ist. Danach gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

FOTO: SV Elversberg

   
Back to top button