Ein Westduell als Sechs-Punkte-Spiel

Am morgigen Samstag gibt es das nächste Westduell. Diesmal trifft Rot-Weiß Oberhausen auf den SC Preußen Münster. Anstoß ist aufgrund der TV-Übertragung im WDR schon um 13:30 Uhr. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass diese Partie eine der viel titulierten Sechs-Punkte-Spiele sein könnte. RWO befindet sich momentan auf dem ersten Abstiegsplatz und will natürlich raus aus dem Keller. Die Leistungskurve vom SCP zeigte zuletzt nach unten, so befindet man sich mit 27 Punkten auf Platz 13 der Tabelle. Die Münsteraner wollen nicht erst noch tiefer in die ungeliebte Tabellenregion reinrutschen.

Einige Neuzugänge auf beiden Seiten

Beide Vereine waren in der Winterpause auf dem Transfermarkt tätig. Preußen Münster verpflichtete unter anderem zwei Spieler mit Oberhausener Vergangenheit: Fabian Hergesell und Denis Grote stehen nun beim SCP unter Vertrag. Auch Münsters- Keeper Daniel Masuch war schon mal bei den Kleeblättern aktiv. Die längste RWO-Vergangenheit hat aber Preußens-Torwarttrainer Manfred Behrendt, für den dies sicher ein besonderes Spiel ist: "Ich war sechs Jahre bei RWO. Daher ist das natürlich kein Spiel wie jedes andere." Rot-Weiß verpflichtete unter anderem Anel Dzaka und den Paderborner David Jansen. Die Kleeblätter stehen leicht Unterdruck und dürfen sich gegen einen Kontrahenten im Abstiegskampf keine Niederlage erlauben. Mit einem Sieg könnte man sich dem Rudel rund um den SCP anschließen.

Patrick Kirsch verletzt

Preußen Münsters Innenverteidiger Patrick Kirsch wird am Samstag wohl fehlen. Er absolvierte bislang jedes Pflichtspiel und ist nun durch eine Wadenzerrung verhindert. Als Ersatz für diese wichtige Rolle wird wohl Mannschaftskapitän Stefan Kühne in Frage kommen.  Inwieweit der Trubel um Preußen-Trainer Marc Fascher die Spieler beeinflussen wird, ist noch unklar. Fest steht, dass er den SCP spätestens nach Saisonende verlassen wird. Marco Basler will Oberhausen dagegen aus dem Tabellenkeller rausführen und gibt eine klare Marschroute vor: "Das wäre nicht schön, mir reicht ein 0:0 nicht".

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button