"Ein Spieler mit viel Potenzial": 1860 bindet Youngster Ouro-Tagba

Ende April feierte Mansour Ouro-Tagba beim TSV 1860 München sein Profidebüt, nun hat der 18-Jährige seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Wie lange der Kontrakt läuft, ist nicht bekannt.

"Traum noch greifbarer geworden"

Schon seit 2013 ist Ouro-Tagba für die Löwen aktiv, durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften und schaffte im vergangenen April den Sprung in den Profikader. Künftig ist der 18-Jährige fester Bestandteil der Mannschaft von Trainer Maurizio Jacobacci. "Mansour ist ein Spieler mit viel Potenzial", lobt Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. "Für seine Entwicklung ist der TSV 1860 München der richtige Verein, da er hier alle Möglichkeiten erhält, mit der Profimannschaft trainieren und Spielpraxis sammeln kann. Ich bin froh, dass sich Mansour dazu bekannt hat, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und wünsche ihm viel Erfolg für seine Zukunft."

Ouro-Tagba betont, er habe schon immer den Traum gehabt, eines Tages Profi zu werden. "Mit der Unterschrift heute ist der Traum für mich noch greifbarer geworden", sagt der Linksaußen, der am 30. April beim Auswärtsspiel in Saarbrücken für 45 Minuten debütiert hatte. "Aber ich weiß natürlich, dass noch viel Arbeit vor mir liegt."

Beirat stimmt Gorenzel-Abschied zu

Für Gorenzel könnte die Verlängerung mit Ouro-Tagba die letzte Amtshandlung gewesen sein, steht er doch unmittelbar vor einem Wechsel zum österreichischen Bundesligisten Austria Klagenfurt. Nachdem sich beide Vereine bereits einigen konnten, gab laut "dieblaue24" nun auch der Beirat grünes Licht und stimmte dem Abschied zu. Noch in dieser Woche soll der Wechsel über die Bühne gehen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, womöglich wird es auch erstmal keinen geben.

   
Back to top button