"Ein hoch talentierter Junge": MSV verpflichtet Stierlin aus Unterhaching

Der Kader des MSV Duisburg nimmt weiter Formen an. Nach der Verlängerung mit Stürmer Bouhaddouz und der Verpflichtung von Leroy Kwadwo gab der MSV am Samstag mit Niclas Stierlin bereits den fünften externe Neuzugang bekannt. Über die Höhe der Ablöse wurde indes keine Angabe gemacht.

Langfristiger Vertrag

Der defensive Mittelfeldspieler, der mit der Rückennummer 23 auflaufen wird, unterschrieb bei den Meiderichern einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2023/24. Zuletzt stand der bei RB Leipzig ausgebildete Mittelfeldspieler bei der SpVgg Unterhaching unter Vertrag. Der größte Dank von MSV-Sportdirektor Ivo Grlic geht auch an den abgebenden Verein: "Erst einmal geht unser Dank an Manni Schwabl, dass der Wechsel von Haching zu uns so problemlos geklappt hat". Stierlin selbst sei "ein hochtalentierter Junge", der sich nun bei den Meiderichern "weiter entwickeln" solle.

Auch Zebra-Trainer Pavel Dotchev zeigt sich hoch erfreut ob des Neuzugangs. "Niclas hat als defensiver Mittelfeldspieler eine sehr gute Ausbildung genossen", bescheinigt der Übungsleiter und präzisiert, dass der Defensivakteur mit einer "robusten und gradlinigen Spielweise" auffalle. Mit eben diesen Attributen könne der 21-Jährige den "Konkurrenzkampf im Mittelfeld beleben". Möglich ist, dass er an der Seite vom weiteren Neuzugang Marvin Bakalorz im zentralen Mittelfeld des MSV spielen wird.

Zwei Europa-League-Einsätze

Der sechsmalige Junioren-Nationalspieler freut sich ebenfalls auf die neue Herausforderung und empfand, "sehr gute Gespräche mit Ivo Grlic und auch mit Pavel Dotchev" geführt zu haben. Zudem verspüre er "den Reiz, in dieser tollen Arena vor einer tollen Kulisse zu spielen". Stierlin bringt dabei einiges an Erfahrung mit und kann trotz seiner 21 Jahren bereits auf 49 Einsätze in der 3. Liga für die SpVgg Unterhaching zurückblicken, in denen ihm drei Tore gelangen.

Für RB Leipzig stand er gar in beiden Euro League-Qualifikationsspielen gegen BK Häcken auf dem Feld. Erfahrungen, die er nun beim MSV auf den Platz bringen soll. Bei den Zebras ist Stierlin nach Leroy Kwadwo (Dresden), Marvin Bakalorz (Denizlispor), Alaa Bakir (Dortmund II) und Rudolf Ndualu (TeBe Berlin) der fünfte externe Neuzugang.

   
Back to top button