Ein FCM-Spieler positiv getestet: Lübeck-Spiel nicht in Gefahr

Nun hat es auch den 1. FC Magdeburg erwischt: Wie Trainer Thomas Hoßmang auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Lübeck (Samstag, 14 Uhr) bekanntgab, sei "vor einigen Tagen" ein Spieler positiv auf Corona getestet worden.

Spieler ohne Symptome

Laut Hoßmang zeige die namentlich nicht bekannte Person aber "keine Symptome" und befinde sich in häuslicher Quarantäne. Da alle anderen Spieler im Rahmen der regelmäßigen Testungen und den zuzüglichen Schnelltests negativ getestet worden waren, sei der Spielbetrieb nicht gefährdet. Entsprechend konnte das Training aufrechterhalten werden, auch das Auswärtsspiel in Lübeck am Samstag (14 Uhr) ist nicht in Gefahr. Der betroffene Spieler wird natürlich nicht zur Verfügung stehen: "Das tut weh, er hätte uns helfen können", so Hoßmang.

Es ist der erste Corona-Fall beim 1. FC Magdeburg in dieser Saison. Zuletzt war Adrian Malachowski Anfang August positiv getestet worden. Anschließend musste der komplette Kader in Quarantäne, sodass der FCM erst mit Verspätung in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen konnte.

Malachowski fällt bis Jahresende aus

À propos Malachowski: Da der 22-Jährige in den vergangenen Wochen mit Leistenproblemen zu kämpfen hatte, ist er nun operiert worden. Damit wird der Mittelfeldspieler bis zum Jahresende ausfallen. "Das Jahr auf diese Art und Weise ausklingen lassen zu müssen, ist nicht die schönste. Aber schlussendlich war es notwendig und ich befinde mich auf dem Wege der Besserung", wird Malachowski auf dem Twitter-Account der Magdeburger zitiert. Der Sommer-Neuzugang kam bislang zehnmal zum Einsatz, zuletzt im Heimspiel gegen Meppen am vergangenen Freitag, als er über 90 Minuten auf dem Platz stand. Allerdings spielte er mit Schmerzmitteln.

"Er hat das Problem schon seit einigen Wochen mit sich herumgeschleppt. Nachdem die Schmerzen zuletzt schlimmer wurden, haben wir uns für eine Operation entschieden", berichtet Hoßmang und hofft, "dass wir ihn im Januar wieder zur Verfügung haben". Neben Malachowski stehen auch Luka Sliskovic (Muskelverletzung), Florian Kath (Leistenverletzung) und Maximilian Franzke (Sehnenanriss) nicht zur Verfügung. Nico Mai ist nach einem Außenbandriss derweil zurück im Training.

   
Back to top button