Ehrensache: KSC-Spieler helfen krebskranken Kindern

Schon seit Jahren heißt es im Weihnachtshaus Ettlingen (nahe Karlsruhe): Spenden was das Zeug hält! Immer zur weihnachtlichen Zeit putzt sich das Weihnachtshaus heraus, um für die Kinderkrebsstation des Städtischen Klinikums Karlsruhe Spenden zu sammeln. Bei Musik und Essen im dekorierten Hause, sah man nun auch zwei Akteure des KSC auf Spendenjagd. Rund 120.000 Euro konnte der Förderverein der Kinderklinik in diesem Jahr verbuchen. "Die Versteigerung war ein großer Erfolg. Und wenn Fußballer angekündigt sind, dann kommen auch gleich mehr Leute zu uns“, erklärte die Gründerin gegenüber "ka-news.de".

310 Euro war das signierte KSC-Trikot den Käufer wert

Am Ende konnten die KSC-Profis Peitz und Mauersberger auf eine starke Spendensumme zurückblicken. Sie versteigerten ein KSC Trikot für 310 Euro, das von allen Spielern signiert wurde.  "Tod und Krankheit gehören zum Leben dazu. Auch wenn es dahin gestellt sein mag, wann es dich einmal selbst betrifft. Man muss für jeden gesunden Moment froh und dankbar sein", wie der Mittelfeldakteur Dominic Peitz zur Spendenaktion gegenüber dem Online-Portal meinte. Teamkollege Mauersberger, der schon bei seinem Ex-Verein Greuther Fürth einem Fan half, gab sich ebenfalls zufrieden: "Ich sehe mich nicht als Prominenten. Aber als Spieler des KSC stellt man dennoch einiges dar. Und wenn man mit dem großen Namen des Clubs helfen kann, dann ist das einfach nur gut."

   
Back to top button