"Echter Mentalitätsspieler": SVWW holt Emanuel Taffertshofer

Der SV Wehen Wiesbaden hat zum fünften Mal in dieser Transferperiode auf dem Spielermarkt zugeschlagen und sich mit Emanuel Taffertshofer vom SV Sandhausen verstärkt. Bei den Rheinhessen unterschrieb der 26-jährige defensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2022.

Viel Zweitliga-Erfahrung

"Emanuel bringt alles mit, was ein defensiver Mittelfeldspieler braucht und ist ein echter Mentalitätsspieler", so Paul Fernie, sportlicher Leiter beim SVWW. "Mit seiner Erfahrung wird er uns direkt weiterhelfen. Wir sind sehr froh, dass wir ihn von unserem Weg überzeugen konnten." Für 1860, Würzburg und Sandhausen stand Taffertshofer insgesamt 76 Mal in der 2. Bundesliga auf dem Platz, hinzukommen 41 Drittliga-Partien im Trikot der Würzburger Kickers. In der vergangenen Saison war er 21 Mal zum Einsatz gekommen, hatte aber keinen neuen Vertrag erhalten. Entsprechend geht der Transfer nun ablösefrei über die Bühne.

"Eine gute Rolle spielen"

"Der SVWW hat sich sehr um mich bemüht und die Gespräche waren absolut überzeugend", so Emanuel Taffertshofer. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und will mit dem SVWW auf jeden Fall eine gute Rolle in der Liga spielen." Beim SVWW ist Taffertshofer nach Stefan Stangl, Mehmet Kurt, Nico Rieble und Gino Fechner der fünfte externe Neuzugang und wird im Spiel gegen den VfL Osnabrück auf seinen älteren Bruder Ulrich Taffertshofer treffen.

   
Back to top button