E-Mail-Panne bei Arminia Bielefeld

Keine guten Nachrichten für manche Fans und Mitglieder von Arminia Bielefeld. Etwa 1.500 E-Mail Adressen waren bei einer der letzten Rundnachrichten an die Mitglieder für alle sichtbar, da sie nicht als Blindkopie (BCC) verschickt worden sind. Pressesprecher und Geschäftsführer Marcus Uhlig erklärte gegenüber der "Neuen Westfälischen. Das ist ärgerlich, aber kann passieren." Derweil hat der Verein eine neue Mitglieder-Mail aufgesetzt:  "Sehr geehrtes Mitglied, zu unserem Bedauern ist gestern die E-Mail zur Beitragsinformation fehlerhaft verschickt worden. Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, die von diesem Versehen betroffen waren, entschuldigen. In Zukunft werden wir alles unternehmen, damit sich so etwas nicht wiederholt. Wir versichern Ihnen, dass dies ein einmaliger Vorfall bleiben wird", heißt es in der E-Mail.

FOTO: Marvin Wellhausen

   
Back to top button