Dynamo: Mathias Fetsch feiert Comeback nach Kreuzbandriss

Mathias Fetsch zurück! Der Stürmer der SG Dynamo Dresden gab am Montag beim Benefizspiel gegen Bayern München sein Comeback. Seit Dezember fiel der 26-Jährige mit einem Kreuzbandriss aus. Auch Quirin Moll steht wieder auf dem Platz.

Die guten Nachrichten für Dynamo Dresden reißen in diesen Tagen nicht ab: Neben der Tabellenführung in der 3. Liga und einem gelungenen Benefizspiel gegen den FC Bayern München (1:3) steht mit Mathias Fetsch nun eine weitere Offensivkraft zur Verfügung. Der 26-jährige Stürmer stand beim Spiel gegen die Bayern in der Schlussphase erstmals nach einer achtmonatigen Verletzungspause für knapp drei Minuten wieder auf dem Platz. Kurz vor Beginn der Winterpause zog sich Fetsch einen Kreuzbandriss zu und fiel damit die komplette Rückrunde aus. Bei Dynamo war man aber dennoch von den Qualitäten Fetschs überzeugt, sodass man den zuvor vom FC Augsburg ausgeliehenen Stürmer fest bis 2017 unter Vertrag nahm.

Neben Fetsch konnte auch Quirin Moll, der sich während der Sommer-Vorbereitung eine Schulterverletzung zuzog, am Montag sein Comeback feiern. Zwei Spieler, die die Qualität der SGD nochmals erhöhen werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button