Dynamo Dresden: Verbleib von Mathias Fetsch rückt näher

Die Wahrscheinlich, dass Mathias Fetsch auch in der kommenden Saison für Dynamo Dresden aufläuft, steigt. Nachdem der Stürmer in der vergangenen Serie vom FC Augsburg ausgeliehen war, soll Fetsch nun fest unter Vertrag genommen werden. "Wir haben nochmals mit Augsburg gesprochen – ich warte jetzt auf den Anruf. Zwischen dem Spieler und uns ist alles klar", erklärt Sportdirektor Ralf Minge bei "Mopo24". Einziger Knackpunkt ist wohl die Ablösesumme. Da Fetsch in Augsburg noch bis 2016 unter Vertrag steht, wollen ihn die Fuggerstädter nicht ablösefrei ziehen lassen. Dynamo wiederum will den Preis möglichst weit nach unten drücken, da der 26-Jährige die komplette Rückrunde aufgrund eines Kreuzbandrisses verpasste und erst vor einigen Wochen wieder ins Training einsteigen konnte. Abgesehen von Fetsch benötigt Dynamo wohl noch weitere Verstärkungen für den Sturm, denn mit Neuzugang Pascal Testroet steht erst eine echte Spitze unter Vertrag.

   
Back to top button