Dynamo Dresden: Torwarttrainer Arsenovic geht

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga muss sich Dynamo Dresden nach einem neuen Torwarttrainer umschauen. Branislav Arsenovic verlässt den Verein nach fünf Jahren.

Vertrag gilt nicht für die 3. Liga

"Ich habe mir das lange überlegt und entschieden, dass es nach fünf aufregenden und auch aufreibenden Jahren reicht", sagt der 51-Jährige in der "Bild". Sein Vertrag lief zwar noch bis 2021, gilt allerdings nicht für die 3. Liga. Derweil stellt er sich schützend vor Ex-Sportchef Ralf Minge: "Dass er jetzt von einigen als Schuldiger für den Abstieg gesehen wird, kann ich nicht akzeptieren. Wir haben im Verein alle versagt. Denn diese Mannschaft mit diesem Leistungsvermögen hätte niemals absteigen dürften." Wie es für den Bosiner nun weitergeht, ist noch offen: "Ich bin wieder zu Hause in Regensburg, habe mich vorsorglich arbeitslos gemeldet." 

   
Back to top button