Duisburg: Verwirrung um Gelbe Karte für Phil Ofosu-Ayeh

Glaubt man der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), ist Phil Ofosu-Ayeh vom MSV Duisburg aufgrund seiner fünften gelben Karte für das kommende Spiel der Zebras gegen Wehen Wiesbaden gesperrt. Somit hätte er am vergangenen Spieltag im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund verwarnt werden müssen, was aber nicht der Fall war. Wie der "Reviersport" berichtet, zeigte Schiedsrichter Florian Heft Mitspieler Matthias Kühne zwar die Gelbe Karte, trug aber versehentlich Phil Ofosu-Ayeh in den Spielberichtsbogen ein.

MSV schickt Videomaterial an den DFB

Bei den Zebras bemüht man sich nun um eine Aufhebung der Sperre für Ofosu-Ayeh. "Wir stehen mit dem DFB in Kontakt und haben den Verantwortlichen auch das Video zukommen lassen", wird Pressesprecher Martin Haltermann zitiert. Wie schnell die Entscheidung getroffen wird, ist aber noch unklar. Sollte sie nicht bis zum kommenden Samstag vorliegen, ist der Rechtsverteidiger auch nicht spielberechtigt. Ofosu-Ayeh, der vor der Saison aus Erfurt nach Duisburg wechselte, gehört zu den unersetzbaren Leistungsträgern im Team von Trainer Karsten Baumann und bestritt bisher 22 Partien.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button