Duisburg nimmt Kiel-Verteidiger Sicker unter Vertrag

Von

© imago images / DeFodi

Der Kader des MSV Duisburg nimmt weiter Formen an. Mit Arne Sicker von Zweitligist Holstein Kiel gaben die Zebras am Mittwochnachmittag den vierten Neuzugang bekannt.

Abschied aus der Heimat

Seit 2009 durchlief der 22-jährige Linksverteidiger sämtliche Jugendmannschaften bei den Störchen, schaffte vor drei Jahren den Sprung zu den Profis und kam insgesamt 24 Mal zum Einsatz. Mit dem Wechsel nach Duisburg verlässt Sicker nun erstmals seine Heimat: "Das ist schon eine Herausforderung", betont der 22-Jährige nach zehn Jahren Holstein Kiel, betont aber: "Es gab für mich mehrere Möglichkeiten – aber ich wollte genau diese Herausforderung in Duisburg und will gemeinsam mit dem MSV eine gute Zeit haben!" In der vergangenen Saison kam der Abwehrspieler dreimal in der 2. Bundesliga zum Einsatz, hinzukommen 18 Einsätze für die zweite Mannschaft in der Regionalliga.

"Extreme Geschwindigkeit"

"Arne wurde in Kiel als Linksverteidiger taktisch gut ausgebildet", weiß Trainer Torsten Lieberknecht. "Mir gefällt seine drahtige Art, das hat Potenzial." Sportdirektor Ivo Grlic hebt derweil "seine extreme Geschwindigkeit" hervor und verdeutlicht: "Arne hat einen starken Charakter und will sich und uns beweisen, dass er mit dem MSV für den Schritt in die 3. Liga bereit ist. Die Betonung liegt dabei durchaus auf dem ‚für uns‘, denn er hat auch andere, interessante Möglichkeiten gehabt." Beim MSV ist der 22-Jährige, der einen Vertrag bis 2022 unterschrieb, nach Lukas Scepanik (Rot-Weiss Essen), Arnold Budimbu (TSV Steinbach) und Sinan Karweina (Sportfreunde Lotte) Neuzugang Nummer vier.

 

   
liga3-online.de