MSV ist Meister, Jahn spielt Relegation, Paderborn steigt ab

Der Vorhang ist zu, die Saison 2016/16 ist beendet: Am 38. Spieltag sicherte sich der MSV Duisburg mit einem 5:1 gegen den Zwickau die Meisterschaft, Jahn Regensburg steht nach einem 1:0-Sieg in Münster in der Relegation. Im Abstiegskampf konnten sich Erfurt (4:1 gegen Großaspach) und Bremen II (1:0 gegen Aalen) retten, Paderborn steigt nach dem 0:0 in Osnabrück zum dritten Mal in Folge ab. Aufgrund dieses besonderen Spieltags könnt ihr hier alle Entscheidungen in unserem Spielbericht im Re-Live noch einmal nachvollziehen

Meisterschaftskampf: Nur kurze Hoffnung in Kiel, Duisburg lässt sich den Titel nicht mehr nehmen

13:30 Uhr – Anstoß in den Stadien: Zu diesem Zeitpunkt ist Duisburg Meister und Holstein Kiel auf Rang 2

13:32 Uhr – KSV vs. HFC: Kiel beginnt gegen den HFC mit der ersten Chance. Ducksch setzte Dürholtz in Szene, doch der scheitert alleine vor Oliver Schnitzler.

13:40 Uhr – KSV vs. HFC: Auch Halle ist mit dabei. Einen Abschluss von Müller rettete Czichos auf der Linie.

13:45 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooor für Zwickau, es steht 0:1 aus MSV-Sicht. Nach einer munteren Anfangsphase gegen die Gäste durch Patrick Wolf nach einer Ecke in Führung. Zu diesem Zeitpunkt ist Kiel Meister der 3. Liga.

13:49 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooor für Duisburg, es steht 1:1! Die Zebras gleichen nur kurze Zeit durch später durch Wiegels Abschluss nach einer Erat-Flanke aus. Zu diesem Zeitpunkt ist der MSV Duisburg Meister der 3. Liga.

13:58 Uhr – KSV vs. HFC: Toooooor für Holstein Kiel, es steht 1:0. Die Störche gehen in Führung. Schindler versucht es mit einem wuchtigen Schuss, den Schnitzler nur abprallen lassen kann. Lewerenz steht goldrichtig und schiebt ein. Zu diesem Zeitpunkt ist Kiel wieder Meister der 3. Liga.

14:00 Uhr – MSV vs. FSV: Das Tor der Kieler hat Duisburg geweckt. Janjic packt den Hammer aus, verzieht aber aus gut 27 Metern über das Tor.

14:10 Uhr – MSV vs. FSV: Die Duisburger können den Druck nicht erhalten. Zwickau steht wieder sicherer.

14.12 Uhr – KSV vs. HFC: Kiel hat den Fuß vom Gas genommen und lauert auf Konter.

14:14 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooor für Duisburg! Eine Minute vor der Pause gehen die Meidericher mit 2:1 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt ist der MSV Duisburg Meister der 3. Liga.

14:14 Uhr – KSV vs. HFC: Toooooor für Kiel! Zeitgleich erhöhen die Störche auf 2:0 gegen Halle, doch der Treffer nützt den Norddeutschen in diesem Moment nichts.

14:20 Uhr – Pause in Duisburg und Kiel. Beide Spitzenteams führen in ihren Heimpartien. Daher wäre Duisburg Meister und Kiel auf Rang 2.

14:34 Uhr – Die letzte zweite Halbzeit der aktuellen Saison läuft!

14:38 Uhr – KSV vs. HFC: Toooooor für Kiel! Die Störche machen mit dem 3:0 durch ein Eigentor von Pintol den Deckel auf die Partie. Nun hilft nur noch Schützenhilfe aus Zwickau.

14:39 Uhr – MSV vs. FSV: Schnellhardt tankt sich mal durch und versucht es sofort mit einem Schuss aus 22 Metern. Dieser geht jedoch links am Tor vorbei.

14:46 Uhr – MSV vs. FSV: Onuegbu vergibt die Entscheidung. Wiegels Flanke köpft der Nigerianer nur knapp über das Tor.

14:52 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooooor für Duisburg durch Hajri! Die Zebras erhöhen auf 3:1 und sichern sich damit quasi die Meisterschaft in der 3. Liga.

14:54 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooooor für Duisburg durch Onuegbu! Sofort fällt auch das 4:1 für die Zebras und damit die Entscheidung der Partie.

15:05 Uhr – MSV vs. FSV: Toooooor für Duisburg! Es fällt sogar noch das 5:1. Damit ist die Party in Duisburg perfekt.

15:20 Uhr – Schluss in Duisburg und Kiel. Glückwunsch an beide Teams zum Aufstieg in die 2. Liga. Beide Team gewinnen ihre letzten Partien der Saison mit 5:1 bzw. 3:0. Die Zebras sind damit Drittliga-Meister der Saison 2017/18

 

Relegationskampf: Regensburg vor Magdeburg

13:30 Uhr – Anstoß in den Stadien: Zu diesem Zeitpunkt steht Regensburg auf dem Relegationsrang und Magdeburg belegt Rang 4

13:34 Uhr – SCP vs. SSV: Der Jahn hat in den Anfangsminuten viel Ballbesitz in Münster. Ein erster Abschluss von Hofrath landete aber in den Armen von Drewes im Preußentor.

13:35 Uhr – FCM vs. SFL: Auch die Magdeburger machen zu Beginn richtig Druck auf das Tor der Sportfreunde. Klare Chancen bleiben zunächst Mangelware.

13:36 Uhr – FCM vs. SFL: Latte! Nach einer Flanke von Niemeyer köpft Kath den Ball nur an die Latte. Pech für den FCM

13:48 Uhr – SCP vs. SSV: Spiel mit offenem Visier im Preußenstadion. Während die Heimelf über Rühle und Mai zu Abschlüssen kommt, versucht es der Jahn über George. Alle Chancen verpuffen.

13:50 Uhr – SCP vs. SSV: Pfosten! Lais trifft für den Jahn aus der Distanz nur Aluminium. Auch der Jahn hat also Pech.

13:55 Uhr – FCM vs. SFL: Magdeburg vergibt die Chancen! Beck wird in die Tiefe geschickt und ist alleine vor Fernandez, der den Lupfer aber noch abfangen kann.

13:57 Uhr – SCP vs. SSV: Latte! Diesmal auf der anderen Seite. Eine Flanke von Rizzi köpft Rühle aufs Tor der Gäste, wo Pentke den Ball nur noch an die Latte lenken kann. Glück für Regensburg!

14:05 Uhr – SCP vs. SSV: Wieder die Preußen und wieder über Rühle. Diesmal versucht es der Mittelfeldmann mit einem Schuss aufs kurze Eck. Pentke ist zur Stelle und pariert.

14:12 Uhr – FCM vs. SFL: Die Heimelf bleibt überlegen, doch die Chancen wurden deutlich weniger. Lotte hat sich befreien können.

14:20 Uhr – Pause in Münster und Magdeburg. Keine Tore in beiden Stadien. Magdeburg vergibt zu viele Chancen und Regensburg muss hinten aufpassen. Zur Pause steht der Jahn auf Rang 3.

14:34 Uhr – Die letzte zweite Halbzeit der aktuellen Saison läuft!

14:40 Uhr – SCP vs. SSV: Lais verpasst es schon wieder. Der Jahn-Spieler schlenzt den Ball aufs Lange Eck, wo Drewes gerade noch klären kann.

14:47 Uhr – FCM vs. SFL: Magdeburg hat die Spielkontrolle, aber kreiert kaum noch Chancen.

14:50 Uhr – SCP vs. SSV: Gute Flanke von Rizzi ins Zentrum, wo Thommy gerade noch klärt.

14:52 Uhr – FCM vs. SFL: Toooooooor für Magdeburg! Das erlösende Tor für die Heimelf. Rosinger vergab zuvor die Großchance für Lotte und im Gegenzug trifft Niemeyer für Magdeburg. Zu diesem Zeitpunkt steht der FCM auf dem Relegationsrang!

14:55 Uhr – FCM vs. SFL: Toooooooor für Magdeburg! Das Tor war der Brustlöster für die Heimelf, die sofort auf 2:0 erhöht und Regensburg massiv unter Druck setzt. Brandt setzte Kath in Szene, der sicher zum 2:0 vollendeten konnte.

15:04 Uhr – FCM vs. SFL: Platzverweis für Felix Schiller! Der FCM-Akteur handelt sich die Ampelkarte ein und würde in einer möglichen Relegation im Hinspiel fehlen.

15:05 Uhr – SCP vs. SSV: Der Jahn verkrampft zunehmend. Er braucht dringend ein Tor, doch das will einfach nicht fallen. Momentan würde sie das Torverhältnis auf Rang 4 spülen.

15:10 Uhr – SCP vs. SSV: Toooooooor für Regensburg! Wahnsinn, der Jahn macht keine zehn Minuten vor dem Ende das 1:0. Hofraths Schuss wird mit der Hand noch im Strafraum geblockt. Es gibt folgerichtig Elfmeter für den Jahn, den Geipl sicher versenkt. Die Gästefans feiern! Zu diesem Zeitpunkt steht Regensburg auf dem Relegationsrang!

15:19 Uhr – SCP vs. SSV: Toooooor für Münster? Nein! Al-Hazaimeh hämmert den Ball ins Tor, stand aber vorher im Abseits. Dramatik Pur!.

15:20 Uhr – Dann ist Schluss! Der Jahn rettet die knappe und auch schmeichelhafte Führung über die Zeit. Damit steht Regensburg mal wieder in der Relegation und hat die Chance auf den Durchmarsch. Der Magdeburger Sieg gegen Lotte reicht am Ende nicht.

 

Abstiegskampf: Erfurt rettet sich bravourös, Bremen bleibt tatsächlich drin und Paderborn steigt ab

13:30 Uhr – Anstoß in den Stadien: Zu diesem Zeitpunkt steht Bremen II auf dem Abstiegsplatz, Paderborn und Erfurt stehen auf dem rettenden Ufer

13:40 Uhr – Die drei Kellerkinder beginnen allesamt engagiert. Den besten Eindruck machen die jungen Bremer, während Paderborn und Erfurt der Druck anzumerken ist.

13:41 Uhr – RWE vs. SGS: Tooooor für Erfurt! Die Thüringer gehen in der 11. Minuten in Führung. Kammlott legt den Ball auf Aydin ab, der aus dem Sechzehner abzieht und unten links versenkt. Zu diesem Zeitpunkt ist Erfurt gerettet.

13:51 Uhr – Bremen II wird nervöser, in Osnabrück übernimmt die Heimelf das Kommando und Erfurt hat Glück, dass Sohm nicht den Ausgleich für Großaspach erzielt.

13:53 Uhr – VfL vs. SCP: Erstmals eine gute Chance für Paderborn. Nach einer Ecke köpft Krauße zwei Meter links am Tor vorbei.

13:55 Uhr – VfL vs. SCP: Latte! Piossek hämmert den Ball aus rund 20 Metern an den Querbalken. Paderborn im Pech!

13:56 Uhr – SVWII vs. VfR: Aalen wird immer besser und kommt zum ersten Abschluss über Müller. Zetterer pariert sicher.

13:58 Uhr – RWE vs. SGS: Jüllich versucht es mit einem Freistoß aus 23 Meter, der geht knapp über das Tor von RWE.

14:00 Uhr – SVWII vs. VfR: Das muss das Tor für Bremen sein! Yatabare kommt völlig frei im Strafraum an den Ball und tritt formvollendet über den selbigen. Was für eine Chance!

14:04 Uhr – RWE vs. SGS: Tooooooor für Erfurt! Es gibt Elfmeter für die Heimelf. Mario Erb übernimmt die Verantwortung und trifft. Das Stadion jubelt und RWE erhöht auf 2:0.

14:07 Uhr – VfL vs. SCP: Die Niedersachsen übernehmen immer mehr das Kommando in der Partie. Paderborn hat mehr und mehr Probleme.Eine Flanke von Dercho muss Strohdiek im letzten Moment klären.

14:08 Uhr – RWE vs. SGS: Tooooor für Großaspach! Die SGS erzielt umgehend den 1:2-Anschlusstreffer durch Daniel Hägele, der nach einem Freistoß den Ball ins Tor hämmert.

14:15 Uhr – VfL vs. SCP: Doch noch eine Chance für Paderborn. Ein Kopfball von Soyak ist leichte Beute für Lehmann. Danach ist Pause.

14:20 Uhr – Pause in den Stadien. RWE führt knapp gegen Aspach, keine Tore in Bremen und Osnabrück. Zu diesem Zeitpunkt ist Bremen II abgestiegen.

14:34 Uhr – Die letzte zweite Halbzeit der aktuellen Saison läuft!

14:36 Uhr – VfL vs. SCP: Die Gäste kommen besser aus der Kabine. Ein Schuss von Soyak wird gerade noch geblockt.

14:41 Uhr – VfL vs. SCP: Riesenchance für Osnbrück! Rüzgar dringt links in den Strafraum ein und schließt ab. Kruse muss mit der Schulter retten und den Schuss haarscharf am Pfosten vorbei lenken. Auch bei der anschließenden Ecke muss Kruse retten.

14:41 Uhr – SVWII vs. VfR: Bremen tobt! Nach einem Abschluss von Jacobsen bekommt Paetow den Ball an die Hand. Die Werderaner fordern Elfmeter, doch der Pfiff bleibt aus.

14:45 Uhr – VfL vs. SCP: Toller Freistoß von Wriedt, der haarscharf über das Tor fliegt. Die Gäste schwimmen.

14:48 Uhr – SVWII vs. VfR: Wegkampf hat die Kopfballchance für Aalen, doch sein Abschluss verfehlt das Gehäuse von Zetterer.

14:49 Uhr – RWE vs. SGS: Tooooooor für Erfurt! RWE erhöht nach einem Flachpass von Bergmann durch Aydin auf 3:1 gegen die SGS und rückt damit nahe an den Klassenerhalt.

15:00 Uhr – VfL vs. SCP: Das muss doch das Tor sein! Zolinski ist rechts frei durch und passt ins Zentrum, wo Berthels nur einschieben muss. Falkenberg blockt den Ball in allerletzter Sekunde.

15:03 Uhr – RWE vs. SGS: Tooooooor für Erfurt! Das 4:1 lässt nicht nur das Stadion jubeln, sondern sorgt auch für den sicheren Klassenerhalt von Rot-Weiß Erfurt. Sumusalo flankt den Ball ins Zentrum zu Bieber, der wie schon in der letzten Woche den Schlusspunkt auf die Partie setzt. Rot-Weiß Erfurt bleibt in der 3. Liga.

15:07 Uhr – SVWII vs. VfR: Wegkamp kann den Abstiegskampf entscheiden! Der Stürmer verpasst jedoch eine Hereingabe von Schulz nur um Zentimeter.

15:10 Uhr – SVWII vs. VfR: War das der Klassenerhalt? Schmidts Flanke auf Rehfeld köpft dieser hauchzart vorbei. Ein Raunen geht über Platz 11.

15:12 Uhr – SVWII vs. VfR: Tooooooooor für Bremen! Das gibt es doch nicht. Fünf Minuten vor dem Ende treffen die jungen Bremer tatsächlich! Dominic Volkmer erzielt das 1:0. Zu diesem Zeitpunkt ist Bremen II gerettet und Paderborn abgestiegen!

15:20 Uhr – Schluss in den Spielen! Paderborn gelingt kein Treffer mehr. Damit bleibt Bremen II durch ein knappes 1:0 in der Liga und die Ostwestfalen müssen den dritten Abstieg in Folge hinnehmen.

 

Die weiteren Spiele:

Chemnitzer FC 2:0 Hansa Rostock:

FSV Mainz II 4:0 Fortuna Köln

SV Wehen Wiesbaden 4:1 FSV Frankfurt

 

   
Back to top button