Drittliga-Lizenz: FSV Zwickau muss 1,4 Millionen Euro nachweisen

Am Freitag hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Zulassungsbescheide für die Saison 2018/19 verschickt. Auch der FSV Zwickau erhielt Post und muss bis zum 29. Mai nun eine Summe von 1,4 Millionen Euro nachweisen. 

Weitere Sponsorenverträge in Arbeit

Um diese Auflage erfüllen zu können, will der FSV in den kommenden Wochen weitere Sponsorenverträge einreichen, die in der Verhandlung, aber bisher noch nicht unterschrieben sind. Außerdem wollen die Westsachsen die Spieltagskosten senken und – sollte der Nachweis nicht durch Sponsoringerlöse erbracht werden können – auch Fremdkapital aufnehmen. Darüber hinaus hofft der FSV Zwickau, dass das Stadion in den noch verbleibenden Heimspielen gegen Karlsruhe und Köln gut gefüllt ist.

 

 

 

 

   
Back to top button