Dritter Sieg in Folge: KFC Uerdingen nimmt Fahrt auf

Von

© imago

Der KFC Uerdingen hat durch den 1:0-Erfolg bei 1860 München den dritten Sieg in Folge gefeiert. Somit grüßt die Mannschaft von Cheftrainer Stefan Krämer erstmals von der Tabellenspitze.

Uerdingen wird zum Last-Minute-Team

Der KFC Uerdingen ist diese Saison wohl darauf bedacht, möglichst lange Spannung im Spiel zu halten. Wie am letzten Mittwoch gegen den SV Meppen fiel der Siegtreffer für die Krefelder auch in München erst wieder in der Nachspielzeit. Aus 14 Metern erzielte Ali Ibrahimaj das vielumjubelte 1:0 und sorgte somit dafür, dass die Uerdinger die Heimfahrt mit den nächsten drei Punkten im Gepäck antreten konnten.

Das Besondere dabei war die Tatsache, dass mit Ibrahimaj wieder einmal ein Joker getroffen hat und somit vier der letzten sechs Treffer durch frische Kräfte von der Bank erzielt wurden. Krämer, dem wieder einmal ein goldenes Händchen attestiert werden konnte, wollte das aber nicht überbewerten, sondern freute sich gegenüber dem "WDR" vielmehr darüber, dass ihm diese Optionen von der Bank gegeben sind: "Mich freut es, dass die Jungs von der Bank dem Spiel eine andere Richtung geben können." Zusammen mit der Mannschaft jubeln konnte der KFC-Coach aber nicht: "Weil ich noch schwere Beine von meinem letzten Last-Minute-Lauf gegen Meppen hatte", lachte Krämer in der "Bild".

"Das Quäntchen Glück gehört dazu"

Sicherlich sind solche Siege auch immer mit einer gehörigen Portion Glück verbunden, zumal 1860 mehrere Großchancen ungenutzt ließ. Trotzdem gab Krämer zu verstehen, dass dieses Glück auch erst erarbeitet werden müsse: "Wir wurden für unseren Aufwand belohnt." Insgesamt hätten sich seine Mannen laut Krämer aber auch nicht beschweren dürfen, wenn man die Heimfahrt am Ende mit einer Punkteteilung angetreten hätte: "Ein Unentschieden wäre sicher das gerechteste aller Ergebnisse gewesen, aber so ist es nun einmal im Fußball."

Für die Uerdinger geht es schon am kommenden Mittwoch im Niederrheinpokal gegen den SSV Berghausen weiter. Danach steht aufgrund des DFB-Pokals ein spielfreies Wochenende an. Somit haben die Uerdinger knapp zwei Wochen Pause, ehe es in der Liga am fünften Spieltag zu Hause gegen die SG Sonnenhof Großaspach geht. Und in diesem Spiel wird man nach den letzten Partien sicher auch die Favoritenrolle bekleiden. Die Uerdinger haben in den letzten Spielen aber gezeigt, dass sie endgültig in der neuen Liga angekommen sind. Und bleibt das Quäntchen Glück weiter auf der Seite des KFC, so wird es für jeden Gegner schwer, gegen die Krämer-Elf etwas mitzunehmen.

   

liga3-online.de